Trotz Corona-Pandemie So wird im Pfarrverband Steinzell Ostern gefeiert

04.04.2020

Trotz ausfallender Ostergottesdienste müssen Gläubige nicht auf jedes Ritual verzichten, wie der Pfarrverband Steinzell zeigt.

Pater Vincent Kumar
Pfarrverbandsleiter Pater Vincent Kumar sagte: "Gott ist auch in der Corona-Krise bei uns". © René Spanier

Ast/Buch/Eching/Zweikirchen – Die Corona-Krise stellt auch den Pfarrverband Steinzell, zu welchem die Pfarreien Ast, Buch am Erlbach, Eching und Zweikirchen gehören, vor Herausforderungen. Pfarrverbandsleiter Pater Vincent Kumar sagte: "Es ist für die Menschen nicht leicht. Wir müssen uns aber sagen: Wir sind nicht alleine. Gott ist auch in der Corona-Krise bei uns. Er wird uns retten". Die Seelsorger und ehrenamtlichen Mitarbeiter grüßen im Osterbrief alle Menschen im Pfarrverband. Sie zeigen ihnen auf, wie sie trotz Corona-Krise Ostern feiern können. 

Glockenläuten und Segnung der Palmbuschen

Erst einmal läuten in der Zeit der Corona-Krise um 19.30 Uhr zwei Glocken von den Türmen der Kirchen im Pfarrverband. Alle sind eingeladen, in dieser Zeit eine Kerze am Fenster zu entzünden und folgendes oder ein anderes Gebet mit der Familie oder für sich selbst zu sprechen, um sich im Gebet zu verbinden: "Herr, unser Gott, ich kann nichts mehr ausrichten, doch du richtest mich auf. Du bist der Weg. Du bist an meiner Seite. Du tust alles für mich. Bleibe bei mir an diesem Abend und an jedem Tag. Amen".

Zur Segnung der Palmbuschen sind die Gläubigen aufgerufen, die Palmbuschen am Palmsamstag und Palmsonntag einzeln um den Altar der jeweiligen Pfarrkirche zu legen. Die Segnung findet dann unter Ausschluss der Öffentlichkeit am Sonntag statt. Ab 11 Uhr am Palmsonntag können die Palmbuschen dann abgeholt werden. Dabei ist auf den wegen der Corona-Krise einzuhaltenden Sicherheitsabstand zu achten.  

Speisesegnung daheim

Zur Kreuzverehrung ist am Karfreitag in jeder Pfarrkirche ein Kreuz aufgestellt. Alle sind dazu eingeladen, eine Blume vor das Kreuz zu legen. Es muss jedoch auch hier auf den Sicherheitsabstand geachtet werden.

Eine Speisensegnung am Ostersonntag ist heuer aufgrund der Corona-Krise nicht möglich. Trotzdem sind alle aufgerufen, im Kreise der Familie oder alleine ihre Speisen daheim zu segnen. Dazu wird den Gläubigen folgendes Gebet ans Herz gelegt: "Lebendiger Gott: Segne alle unsere Osterspeisen und unser gemeinsames Ostermahl. Segne uns mit Freude und Dankbarkeit, die deinen österlichen Frieden enthüllen. Darum bitten wir durch Jesus Christus, unseren Herrn, der uns zur Fülle des Lebens führt, jetzt und alle Tage unseres Lebens. Amen".

Es wird zudem darauf hingewiesen, dass Pater Vincent Kumar seit einiger Zeit jeden Tag nicht öffentlich die Heilige Messe um 11 Uhr in einer Kirche für den ganzen Pfarrverband feiert. Auch an den Kar- und Ostertagen finden die Gottesdienste nicht öffentlich zugänglich statt. Die Uhrzeiten sind im Gottesdienstanzeiger veröffentlicht, um sich im Gebet zu verbinden. (René Spanier)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie Ostern

Das könnte Sie auch interessieren

Kardinal Reinhard Marx
© SMB/Reiling

"Ostern ist eine neue Wirklichkeit"

In seiner diesjährigen Osteransprache geht Kardinal Reinhard Marx auf die besonderen Umstände dieses Osterfestes ein. Können wir trotz Corona Halleluja singen?

12.04.2020

Verschiedene Osterkörbe
© PLENK Johannes - adobe.stock

Osterkorb-Segnung im Drive-through

Vielerorts muss die traditionelle Speisenweihe heuer ausfallen. Nicht aber im Pfarrverband Holledau. Dort hat sich Pfarrer Stephan Rauscher etwas ausgedacht.

09.04.2020

Frau und Kinder beim Ostereier bemalen
© imago images / Westend61

Bischöfe rufen zu bewusster Feier der Karwoche auf

Keine Fußwaschung am Gründonnerstag, keine Anbetung am Heiligen Grab - die Karwoche während Corona wird anders als gewohnt. Trotzdem soll sie bewusst begangen werden.

06.04.2020

Traditionelle Palmbuschen mit Palmkaetzchen, Buchs und bunten Baendern.
© imago images / Eibner Europa

Brauchtum am Palmsonntag Esel, Zweige und Flaschen

Normalerweise ziehen Kinder und Erwachsene am Palmsonntag mit geschmückten Palmzweigen in die Kirchen ein, um sie weihen zu lassen. Dieses Jahr kann das aufgrund der Corona-Krise nicht stattfinden....

04.04.2020

Ein Kommunionhelfer empfängt das Gottesdienst-Set mit der geweihten Hostie.
© Deutsche Provinz der Jesuiten

Kommunionempfang auch in Corona-Zeiten

Die Katholische Hochschulgemeinde der LMU München ermöglicht den Student*innen mit einer besonderen Aktion trotz Gottesdiensverbot Teilhabe an der Kommunion.

04.04.2020

Blick auf Petersplatz und Petersdom in Rom
© imago images / Westend61

Keine Verschiebung von Ostern trotz Corona

Die Entscheidung ist getroffen: Der Ostertermin ändert sich dieses Jahr nicht. Einige Besonderheiten gibt es aber dennoch.

21.03.2020

Türme des Münchner Liebfrauendoms.
© imago images / Manngold

Krisenstab eingerichtet So reagiert das Erzbistum auf die Corona-Pandemie

Das Erzbistum München und Freising zieht Konsequenzen aus der Ausbreitung des Coronavirus. Viele Veranstaltungen werden abgesagt. Auch die Karwoche ist betroffen.

11.03.2020

Das Ei ist in den meisten Kulturen ein Symbol für neues Leben.
© AdobeStock/emmi

Das wichtigste Fest der Christen Fragen und Antworten rund um Ostern

Ostern steht vor der Tür - das älteste und wichtigste Fest der Christen in aller Welt. Warum und wie wird es gefeiert? Was hat es mit Hasen und Eiern zu tun?

29.03.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren