Sommermagazin: Bergspiritualität

26.08.2014

Warum mühsam auf Berge steigen zum Nachdenken und Beten? Findet man Gott in den Bergen leichter als in einer Kirche? Erlebnisse vom Wandern mit „Bibel und Brotzeit“ und von Bergexerzitien und ein Gespräch mit Robert Hintereder, künftiger Tourismusseelsorger und einer der Förderer der Bergspiritualität.
Informationsseite Bergspiritualität


Das könnte Sie auch interessieren

Hier wird der Mythos vom katholischen Bayern anschaulich: Kloster Ettal.
© Kiderle/SMB

Studientag im Kloster Ettal Tourismus und das "katholische Bayern"

In Ettal wollte der diesjährige Studientag der Tourismusseelsorge im Erzbistum München und Freising einem Mythos auf die Spur kommen und machte sich auf die Suche nach dem "katholischen Bayern".

12.10.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren