Priester zur Urlaubsvertretung Spanischer Jesuit hilft seit 40 Jahren in Pullach aus

01.09.2017

Der spanische Jesuit Augustin Alonso kommt seit 1975 regelmäßig nach Pullach bei München und betreut dort die Gemeinde während der Ferienzeit seelsorglich.

Pater Augustin Alonso (79) vor der neuen Heilig-Geist-Kirche in Pullach
Pater Augustin Alonso (79) vor der neuen Heilig-Geist-Kirche in Pullach © Hammermaier/SMB

Pullach. – „Für Oberbayern bin ich ein Fremdenführer erster Güte“, sagt Pater Augustin Alonso. Kein Wunder, hilft der spanische Jesuit doch seit mehr als vierzig Jahren im Sommer einige Wochen in der Pullacher Pfarrei Heilig Geist aus. Er sei mit der Alpenregion „befreundet“, erzählt der 79-Jährige, der in Innsbruck Theologie studiert hat, in fließendem Deutsch. Diese Freundschaft war es auch, die ihn 1975 beim damaligen Generalvikar Gerhard Gruber nachfragen ließ, ob er in einer Gemeinde im Münchner S-Bahn-Bereich die Urlaubsvertretung übernehmen könne. „Vielleicht hat der Generalvikar gesehen, dass ich Jesuit bin“, mutmaßt der Ordensmann über die Ursache, warum er ausgerechnet Pullach zugeteilt wurde. Schließlich hat der Ort im Isartal durch das Berchmanskolleg – die Vorgänger-Einrichtung der Münchner Hochschule für Philosophie – eine starke Verbindung zur Gesellschaft Jesu.

In den ersten Jahren seiner Vertretungszeit lebten noch ein paar Jesuiten dort, mit denen Pater Alonso gelegentlich zu Mittag aß. Aber schnell knüpfte er auch Kontakt zu Pfarreimitgliedern – von manchen Familien kennt er inzwischen vier Generationen. Etliche Gläubige legen besondere Gottesdienste wie Hochzeiten oder Taufen bewusst in die Wochen, in denen Pater Alonso in Pullach ist. Zwei junge Frauen haben ihn kürzlich zu ihren Hochzeiten nach Hamburg und Heidelberg eingeladen. Andere Pfarrangehörige besuchen ihn in Spanien, und natürlich wird er während seines Pullach-Aufenthalts häufig zu Ausflügen oder zum Essen eingeladen.

Alonso hat die ganze Welt bereist

Diese herzliche Aufnahme war mit ein Grund, dass Pater Alonso, der früher auch Urlaubsvertretungen in Paris und New York übernommen hatte, Pullach in all den Jahren die Treue gehalten hat. Nur zweimal schaffte er es im Sommer nicht, an die Isar zu kommen: das eine Mal, weil er gerade in Afrika tätig, das andere Mal, weil er in Lateinamerika im Einsatz war. Für die spanische Jesuitenmission „Entreculturas“, die er 14 Jahre leitete, hat er fast den gesamten Kontinent bereist, zuvor als Rektor einer Jesuitenschule in Madrid halb Europa.

Angesichts dieser Strapazen waren die Sommer in Pullach – einer „Insel, wo alles funktioniert“ – für ihn die reinste Entspannung, die in früheren Jahren bereits während der Anfahrt mit dem Auto über Südtirol und die Schweiz begann und mit ausgiebigen Wanderungen kombiniert wurde. Nächstes Jahr wird Pater Alonso 80. Gerne möchte er im Sommer wieder nach Pullach kommen – mittlerweile allerdings mit dem Flugzeug. Immerhin kennt er die Ferienregion Oberbayern besser als die Urlaubsorte an den Küsten seines Heimatlandes.

Die Autorin
Karin Hammermaier
Münchner Kirchenzeitung
k.hammermaier@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

© privat

Urlaubsvertretungen in der Erzdiözese „Servus. Habedere!“

Während der Sommermonate vertreten in der Erzdiözese München und Freising wieder 150 Priester aus der ganzen Welt ihre bayerischen Kollegen.

05.09.2017

Badespaß erwartet die Alleinerziehenden mit ihren Kindern.
© fotolia/Rawpixel.com

Urlaub mit Mama oder Papa Erzbistum hilft Alleinerziehenden

Für viele Familien geht es in diesen Tagen und Wochen in den wohlverdienten Urlaub. Doch nicht alle können es sich leisten, wegzufahren. Besonders betroffen sind Alleinerziehende. Das Erzbistum...

04.08.2017

© Sankt Michaelsbund/Schmid

Urlaubsvertreter am Altar Rom ist heiß und die Münchner Friedhöfe schön

Wie lange der Redemptoristenpater Martin McKeever schon Urlaubsvertretungen in Münchner Pfarreien übernimmt, weiß er selbst nicht genau. Ungefähr 20 Jahre schätzt der gebürtige Nordire, der in Rom...

14.08.2016

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren