Gesprächsforen im Erzbistum Sprechen Sie mit Weihbischöfen über Heimat

13.03.2019

Was bedeutet „Heimat“? Gibt es heute nicht viele „Heimaten“? Wieviel Pluralität verträgt Heimat? Darüber kann in den nächsten Wochen mit den Weihbischöfen des Erzbistums München und Freising und weiteren Vertretern aus Kirche, Politik und Gesellschaft diskutiert werden.

Die Gesprächsformen beschäftigen sich mit dem Thema „Heimat gemeinsam gestalten. Der Beitrag der Kirche“
Die Gesprächsformen beschäftigen sich mit dem Thema „Heimat gemeinsam gestalten. Der Beitrag der Kirche“ © adobe.stock.com

München – Es sind unübersichtliche Zeiten, in denen wir leben. Immer wieder treffen eine Vielfalt an Menschen, Lebenswelten und Meinungen aufeinander. Wie können Menschen sich vor Ort verständigen und Verbindendes entdecken? Wie kann es gelingen, das Leben im engeren Umfeld eines Dorfes oder einer Stadt gemeinsam zu gestalten und welchen Beitrag kann Kirche dazu leisten?

An ausgewählten Orten in den Seelsorgsregionen Nord, Süd und München des Erzbistums München und Freising werden Experten in einem Einstiegsimpuls diese Fragen aufgreifen. Anschließend diskutieren die jeweiligen Weihbischöfe mit den Gästen – Landräte, Bürgermeister, Gemeinderäte, Vertreterinnen und Vertreter der katholischen Laiengremien sowie Akteuren aus Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft – auf dem Podium.

Auf Initiative von Kardinal Marx

Das Publikum kann sich im offenen Diskussionsteil mit eigenen Gedanken einbringen, es können Wünsche, Visionen, Anmerkungen formuliert werden. Ein kleiner Empfang bei Brot und Wein zur weiteren Begegnung rundet den Abend ab.

Die Gesprächsforen wurden von Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising, initiiert. In einem Brief an die Seelsorgerinnen und Seelsorger seines Bistums gab er im Sommer 2018 zu bedenken, dass in unserer gegenwärtigen Gesellschaft die öffentlichen Debatten schärfer geworden seien, Ängste und Sorgen zum Ausdruck kämen, „die wir ernst nehmen und miteinander besprechen sollten“. Diese beträfen natürlich auch die Kirche und forderten sie heraus: „Letztendlich geht es um die Frage, wie wir in unserer Gesellschaft und als Kirche mit Vielfalt, mit Unterschieden, mit anderen Kulturen und Religionen leben können: in Frieden und Respekt voreinander“. Außerdem geht es ihm darum, wie die Kirche zum Zusammenhalt unserer pluralen Gesellschaft beitragen könne.Die Gesprächsforen werden organisiert und veranstaltet von der Stiftung Bildungszentrum. (pm)

Das erste Gesprächsforum „Heimat gemeinsam gestalten“ findet am 19.3.2019 statt. Ort: Campus St. Michael, Kardinal-Faulhaber-Str. 6, Traunstein. Zeit: 19-21 Uhr, danach Ausklang und Begegnung bei Brot und Wein Einstiegsimpuls: Prof. Dr. Gregor Maria Hoff (Fundamentaltheologe, Universität Salzburg) Podiumsdiskussion mit: Weihbischof Wolfgang Bischof (Seelsorgsregion Süd), Landrat Josef Niedermaier (Bad Tölz – Wolfratshausen), Generaloberin Sr. Rosa Maria Dick (Barmherzige Schwestern, Adelholzener Alpen-Quellen), Regisseur Christian Stückl (Intendant Münchner Volkstheater),Michael Koller (Vorsitzender Dekanatsrat Berchtesgaden). Moderation: Axel Effner. Weitere Termine finden Sie hier.

Kategorie: Vor Ort
ID: 9
Kategorie: auf News-HP anzeigen
ID: 101
Kategorie: Aufmacher Startseite
ID: 16
Kategorie: München
ID: 71
Kategorie: Traunstein
ID: 83
Kategorie: Berchtesgaden
ID: 76
Hauptkategorie: Vor Ort
ID: 9

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Heimat

Das könnte Sie auch interessieren

Auf dem Podium wurde über Heimat in der Großstadt diskutiert.
© Kiderle

Gesprächsforum mit Weihbischof Stolberg Heimat in der Großstadt?

Was ist für Sie Heimat? Mit der Frage wurde das Gesprächsforum mit Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg eröffnet.

28.03.2019

© Kiderle

Gesprächsforum in Mühldorf Als Geschöpf Gottes eingeladen

Gäste aus Politik und Gesellschaft kamen auf Einladung von Weihbischof Bernhard Haßlberger im Mühldorfer Kulturhaus „Haberkasten“ zusammen, um gemeinsam ihre unterschiedlichen Zugänge zum Thema...

25.03.2019

© SMB/witte

Podium in Traunstein Kirche und Heimat, Heimat in der Kirche

Wie Kirche Heimat mitgestalten kann, das ist das Thema einer Reihe von Gesprächsforen, die das Erzbistum München und Freising anbietet. Den Auftakt machte jetzt ein Abend im Traunsteiner Campus St....

20.03.2019

Claudia Delp von TÜV SÜD und Abt Johannes Eckert diskutieren in der Tram.
© Kiderle

Jubiläum Stiftung Bildungszentrum Gespräch in der Trambahn

Diskussion an einem besonderen Ort: Abt Johannes Eckert und Claudia Delp von TÜV SÜD sprachen in der Trambahn über Mobilität und Heimat.

16.11.2018

Weihbischof Wolfgang Bischof wurde von den Jugendlichen gegrillt.
© Kiderle

Veranstaltungsreihe zur Jugendsynode Weihbischof Bischof: Freude über kritische Fragen

Unter dem Motto „Grill den Weihbischof“ kam Weihbischof Wolfgang Bischof in das Rosenheimer Schüler- und Studentenzentrum. Dabei stand vor allem die Lage der katholischen Jugend im Mittelpunkt.

25.06.2018

Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg stellt sich den Fragen.
© Kiderle

Bischof und Jugend Grillen und diskutieren mit dem Weihbischof

Bei der zweiten Ausgabe der „Grill den Weihbischof“-Reihe stellte sich diesmal Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg in München-Haidhausen den Fragen der Jugendlichen. Am Ende fühlt sich der Befragte...

21.06.2018

Weihbischof Haßlberger im Gespräch mit Jugendlichen.
© Kiderle

Jugendsynode 2018 Jugendliche diskutieren mit Weihbischof Haßlberger

Im Rahmen eines sommerlichen Grillfestes hat sich Weihbischof Bernhard Haßlberger den Fragen von rund 50 jungen Katholiken gestellt. Ob er dabei richtig „gegrillt“ wurde?

20.06.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren