Jubiläum "am Wasen" St. Johann Baptist und Heiligkreuz feiert Geburtstag

09.11.2018

350 Jahre alt wird die Filialkirche St. Johann Baptist und Heilig Kreuz im Rosenheimer Stadtteil Westerndorf. Ein Konzert mit Musik durch das Kirchenjahr bietet ein weiteres Mal Gelegenheit, den einzigartigen Kirchenbau zu feiern.

Größte Zwiebel Deutschlands: St. Johann Baptist und Heilig Kreuz © Rufus46

Rosenheim-Westerndorf – Ein ganzes Jahr lang hat die Stadtteilkirche „Am Wasen“ ihre vielleicht berühmteste Kirche gefeiert: St. Johann Baptist und Heilig Kreuz in Westerndorf. Berühmt deshalb, weil die Barockkirche mit dem gewaltigen Dach ihresgleichen sucht: die runde Zwiebel ist die größte in Deutschland. Und sie ist der gelungene Versuch, die Kreisform außen mit der Kreuzform innen zu verbinden. Die frühbarocke Ausstattung mit den dezenten Mauerfarben und den kräftigen Farben der Statuen vermittelt noch heute das Bild der Entstehungszeit. Mit einem Kirchenkonzert will die Stadtteilkirche „Am Wasen“ nochmals den 350. Geburtstag des Gotteshauses würdigen.

„Singa und spuin“ lautet der Titel des Konzerts

am 16. November um 19 Uhr

in der schönen Barockkirche am Stadtrand von Rosenheim.

Zu Gast sind: Dirndlmusik und Dirndlquartett, die Lukas-Musi, die Bläsergruppe Rutz, die Hohenofener Sängerinnen und der Kirchenchor Pang-Heilig Blut. Sprecher sind Domkapitular Dekan Daniel Reichel, Elisabeth Engl und Paul Deutschenbaur.

Der Eintritt ist frei, der Spendenerlös ist für die Orgelsanierung vorgesehen.

Der Autor
Willi Witte
Radio-Redaktion
w.witte@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

© Aerzbeck

Rundkirche in Westerndorf Jubiläum für Riesen-Zwiebelkuppel

Die Westerndorfer Rundkirche ist schon von der Autobahn her ein Blickfang. Seit 350 Jahren steht das Gotteshaus mit der angeblich größten Zwiebelkuppel Deutschlands in dem kleinen Dorf bei Rosenheim.

21.06.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren