Gründungsfest in Landshut Stadtkirche verbindet 11.000 Katholiken

15.09.2017

Am Sonntag feiern die Landshuter ein großes Gründungsfest für die neue Stadtkirche. Nach jahrelangen Vorbereitungen bündeln vier Gemeinden jetzt ihre Kräfte in der Verwaltung und Seelsorge.

Die Basilika St. Martin in der Landshuter Innenstadt.
Die Basilika St. Martin in der Landshuter Innenstadt. © Blindhuber

Landshut – Die Kirchen in Landshut werden in Zukunft unter dem Namen „Stadtkirche Landshut“ zusammengefasst. Zumindest die vier Gemeinden, die rechts der Isar liegen, und damit in der Erzdiözese München und Freising. Die Gemeinden auf der anderen Seite des Flusses gehören zum Bistum Regensburg. Weihbischof Bernhard Haßlberger leitet am Sonntag einen Pontifikalgottesdienst in St. Martin. Dabei singen die vier Kirchenchöre Mozarts Krönungsmesse. Der Bischofsvikar für die Region Nord wird dann auch als Zeuge dabei sein, wenn die vier Kirchenpfleger der Pfarreien St. Peter und Paul, St. Jodok, Hl. Blut und St. Martin den Kooperationsvertrag unterzeichnen.

Stiftspropst Franz Baur erwartet an diesem Tag so viele Gläubige, wie sonst nur beim Abschluss der Landshuter Hochzeit: „An dem Tag wollen alle in der ersten Reihe dabei sein.“ Anschließend geht es mit einem Umzug zum Gründungsfest nach St. Jodok. Dort wird der Münchner Weihbischof die neue Pfarrzentrale einweihen.

Weniger Arbeit für Gemeinden

Sowohl Pfarrer Quasbarth (St. Peter und Paul) als auch Pfarrer Anneser (St. Jodok) sind vor kurzem in den Ruhestand gegangen. Deshalb übernimmt Monsignore Franz Baur die Leitung des neuen Pfarrverbands. Bereits 2010 hat die Erzdiözese in der Struktur- und Personalplanung beschlossen, die Stadtkirche Landshut zu gründen, um die 11.000 betroffenen Katholiken angemessen zu betreuen. Neben dem Leiter werden sich zwei Gemeindereferentinnen, einige Ruhestandspfarrer und die vier Pfarrämter um das Gemeindeleben in Landshut kümmern.

Die Hauptaufgaben werden in Zukunft im zentralen Pfarramt von St. Jodok liegen. „Wahrscheinlich ist das sogar der Schwerpunkt für das kirchliche Leben“, beschreibt Monsignore Franz Baur die neue Anlaufstelle. Pfarrfeste, Firmungen und andere Traditionen aus den vier Pfarreien werden hier so geplant, dass die einzelnen Gemeinden entlastet und die Kräfte gebündelt werden. Stiftspropst Franz Baur ist es aber wichtig, dass alle Pfarreien weiterhin eigenständig bleiben. (Maximilian Blindhuber)

Die Messe mit Weihbischof Bernhard Haßlberger beginnt am 16.7. um 10 Uhr. Hier gibt es aktuelle Meldungen und weitere Informationen zur Entstehung der Stadtkirche.


Das könnte Sie auch interessieren

© Kiderle/SMB

Kirchenfenster in Landshut Spannungen in den Rippen

Die Sankt Martinskirche im niederbayerischen Landshut ist ein gotisches Meisterwerk. An den äußerst filigranen Fensterkonstruktionen haben sich jedoch Teile gelöst und es muss restauriert werden.

02.11.2018

© SMB/KIderle

Ausstellung zu 350 Jahren Ursulinen in Landshut Emanzen im Ordenskleid

Als sich 1668 die Ursulinen in Landshut niederließen, taten sie etwas Unerhörtes: Sie gaben Mädchen kostenlosen Schulunterricht.

14.05.2018

© SMB/Fleischmann

Kreuze im Erzbistum: Landshut Sankt Martin Nicht aus der Kirche zu bringen

Wenn es um Kirche geht, ist Landshut ein Stadt der Superlative. Zur Basilika Sankt Martin gehört der größte Backsteinturm der Welt. Und innen ist eines der mächtigsten gotischen Monumental-Kruzifixe...

27.03.2018

Pfarrer Johannes Kurzydem wird den neuen Pfarrverband leiten.
© SMB/Ertl

Große Einheit mit 16.000 Katholiken Mega-Pfarrverband im Münchner Norden

Es ist der erste Pfarrverband in München, der aus fünf Pfarreien besteht. St. Peter und Paul-Feldmoching, St. Agnes-Lerchenau, St. Christoph-Fasanerie, St. Johannes Evangelist und St. Matthäus-...

05.01.2018

Die Hirten gezeichnet von der Künstlerin Mari Schoßer.
© Mario Schoßer

Ausstellung in Landshut Weihnachten in Rot gezeichnet

Die Geburt Jesu Christi, die Taufe des Herrn oder auch der heilige Stephanus sind mit spontan wirkenden Strichen in einem strahlenden Rot dargestellt. Seine Zeichnungen hat der Künstler in einem...

26.12.2017

© Spanier

Zusammenschluss von Pfarreien Stadtkirche Landshut gegründet

Von einem "epochalen Tag" war in Landshut die Rede: Mit einem Gottesdienst ist die Gründung der Stadtkirche gefeiert worden. Schon seit vielen Jahren war sie geplant und bündelt nun vier Gemeinden.

20.09.2017

© Screenshot

Aufregung um Google Wo sind die Kreuze der Kirchtürme hingekommen?

Im Kartendienst von Google fehlen in der 3-D-Ansicht bei vielen Kirchen die Kreuze. Weil der Rest der Bilder gestochen scharf ist, liegt der Verdacht nahe, dass schon wieder mutwillig Kreuze entfernt...

09.09.2017

Sonnige Aussichten für die Jesuitenkirche
© smb/Blindhuber

Nach 10 Jahren geht es weiter Landshuter Jesuitenkirche nach der Rettung

Die Jesuitenkirche St.Ignatius in der Landshuter Neustadt bleibt weiterhin eine Baustelle. Nach der ersten Bauphase zur Sicherung der Fundamente der Kirche, darf jetzt weitergeplant werden.

04.09.2017

© SMB/Basso-Ricci

Sommerrätsel Münchner Kirchenzeitung Grenzgänger

Das Sommerrätsel der Münchner Kirchenzeitung fragt heuer nach unseren Nachbarbistümern. In dieser Woche sind wir in Landshut zu Gast: Dort trennt die Isar die gesuchte Diözese von der unseren, doch...

20.07.2017

© Kiderle

Kardinal Marx auf Landshuter Hochzeit Lust an der Freude des Lebens

Kardinal Reinhard Marx hat in Landshut dazu aufgerufen, die Urlaubszeit dazu zu nutzen, genauer hinzusehen und sich von der Schöpfung faszinieren zu lassen. In seiner Predigt betonte er die Bedeutung...

17.07.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren