Mitmachaktion für Kinder Steine bemalen für den Segensfisch

05.05.2020

Um auch die Kinder in der Coronakrise nicht zu vergessen, lädt sie die Stadtkirche Germering ein kreativ zu werden. Gemeinsam soll ein besonderes Kunstwerk entstehen.

Segensfisch
Der Segensfisch soll mit selbstbemalten Steinen befüllt werden. © Stadtkirche Germering

Germering – Kleine Kinder sind von der Corona-Krise in besonderem Maße betroffen. Kindergärten und Grundschulen sind nach wie vor geschlossen. Die Erstkommunionen wurden verschoben. Inzwischen mehren sich die Stimmen, die vor einer zu langen Isolation insbesondere kleiner Kinder warnen. 

Die Katholische Stadtkirche Germering steuert hier dagegen. So gab es bereits mehrere virtuelle Kindergottesdienste. Diese Angebote stießen auf großes Interesse. Als weitere Initiative wurde seitens der Stadtkirche die „Aktion Segensfisch“ gestartet. Dabei geht es darum, gemeinsam einen Fisch aus bemalten Steinen vor der Pfarrkirche St. Johannes Bosco zu gestalten.

Altes Zeichen, neue Ideen

Das Zeichen des Fisches ist eines der ältesten Symbole im Christentum. Eine Grundlage dafür findet sich im Neuen Testament der Bibel. Jesus sagt zu seinen Jüngern: „Kommt her, mir nach! Ich werde euch zu Menschenfischern machen.“ (Mt 4,19) Die „Aktion Segensfisch“ geht zurück auf eine Initiative von Diakon Benno Saruba, der in der Katholischen Stadtkirche Germering für die Kinder- und Familienpastoral verantwortlich ist.

Zum Mitmachen bei der Aktion Segensfisch sind zu Hause Steine möglichst wasserfest und umweltfreundlich zu gestalten. Dabei sind der Phantasie und der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Beispielsweise eignen sich Wachsmalkreiden, Acrylstifte oder andere wasserfeste Stifte gut. Auch Nagellack oder ein finaler Überzug mit Klarlack funktionieren. 

Die fertig gestalteten Steine können bis zum 6. Mai 2020 zur Pfarrkirche St. Johannes Bosco gebracht werden. Auf dem dortigen Kirchenvorplatz befindet sich der Umriss eines großen Fischs. Die mitgebrachten Steine sind dann an einer Stelle im Fisch so zu platzieren, dass sie besonders gut zur Geltung kommen. Das Bild vom fertigen Fisch wird beim nächsten virtuellen Kindergottesdienst betrachtet, so dass die Kunstwerke und Gedanken der Kinder keinesfalls verlorengehen. (pm)

Informationen zum virtuellen Kinder- und Familiengottesdienst sowie zu anderen digitalen Angeboten finden Sie auf der Website der Stadtkirche Germering.

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie

Das könnte Sie auch interessieren

Kinder halten gebasteltes Papierherz
© SMB/Schmid

Herziger Hoffnungsgruß

Alle hoffen auf ein baldiges Ende der Gefahren durch Corona. Für die Zeit bis dahin eine Bastelidee, die als Geschenk auch anderen als kleiner Hoffnungsgruß dienen kann.

05.05.2020

Priester teilt die Kommunion direkt in der Kirchenbank aus
© SMB/Burghardt

Ein erster Schritt zur Normalität

Während anderswo noch Planungen laufen, wie das jüngst herausgegebene Schutzkonzept für Gottesdienste im Erzbistum München und Freising umgesetzt werden kann, hat die Pfarrei St. Alto und St. Birgitta...

04.05.2020

Gnadenkapelle Altötting
© imago images / epd

Gnadenbild Altötting online

Wo sich sonst unzählige Pilger tummeln, ist im Moment alles leer. Bayerns beliebtesten Wallfahrtsort Altöttig kann man im Moment nur über Livestream besuchen. 24/7 ist die schwarze Madonna zu sehen.

29.04.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren