Nach Papst Franziskus-Aufruf Syriens Großmufti will zu Friedensgebet kommen

02.09.2013

Der syrische Großmufti Ahmad Badreddin Hassou möchte am kommenden Samstag am Friedensgebet des Papstes auf dem Petersplatz in Rom teilnehmen. Die syrischen Muslime sähen in Franziskus einen geistlichen Führer, der für das Wohl Syriens spreche.

Papst Franziskus (Bild: imago/Anan Sesa)

Wie der Missionspressedienst Fides meldet, wandte sich der islamische Würdenträger an den Vatikanbotschafter in Damaskus, Erzbischof Mario Zenari, mit der Bitte, die Möglichkeiten dazu zu überprüfen.

Hassou habe sich sehr bewegt vom jüngsten Friedensappell des Papstes am Sonntag für sein Land geäußert, heißt es weiter. Darin hatte Franziskus für den 7. September einen Tag des Gebetes und des Fastens für den Frieden in Syrien, Nahost und anderen Krisenherden angesetzt. Dazu lud er auch Nichtkatholiken und alle Menschen guten Willens ein. "Krieg führt nur zu Krieg, Gewalt führt nur zu Gewalt", sagte Papst Franziskus. Nicht mit einer "Kultur der Gewalt" sondern nur mit einer Kultur der Begegnung komme man zu einem friedlichen Einvernehmen unter den Völkern.

Auch wenn sich die Rom-Reise aus logistischen oder sonstigen Gründen nicht verwirklichen lasse, habe Hassou seine Gemeinschaft in Damaskus aufgerufen, den Appell des Papstes aufzugreifen und ihrerseits für den Frieden in Syrien zu beten, berichtet Fides. Dieses Gebet solle gleichzeitig mit der Initiative des Papstes in den Moscheen von Damaskus und im ganzen Land stattfinden. Die syrischen Muslime sähen Papst Franziskus als einen "wirklichen geistlichen Führer, der ohne politische, individuelle oder gemeinschaftliche Interessen für das Wohl des syrischen Volkes spricht", so der Mufti. (kna)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Friede

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Bischofskonferenz Waffenstillstand für Syrien angemahnt

Im Syrien-Konflikt drängen die katholischen deutschen Bischöfe auf eine friedliche Lösung. Sie riefen die internationale Gemeinschaft auf ihrer Tagung in Trier dazu auf, einen tragfähigen...

25.09.2013

Gebetswache mit Papst Franziskus "Krieg ist eine Niederlage für die Menschheit"

Papst Franziskus hat am Samstagabend mit 100.000 Menschen für den Frieden in Syrien gebetet. Dabei hat das Kirchenoberhaupt seine Ablehnung eines Militärschlags bekräftigt. Dem Aufruf des Papstes an...

08.09.2013

Dramatische Lage in den Flüchtlingslcamps Syrer fliehen vor möglichem Militärschlag

Aus Angst vor einem möglichen militärischen Eingreifen der USA haben in den vergangenen Tagen tausende Syrer das Land verlassen. Dabei sind die Kapazitäten der Flüchtlingslager in den Nachbarstaaten...

07.09.2013

Hungern für den Frieden Papst ruft zum Fastentag für Syrien auf

„Nie mehr Krieg!“, rief der Papst den Menschen beim Angelusgebet auf dem Petersplatz in Rom zu. Für Samstag, den 7. September, forderte er sie zu einem weltweiten Tag des Gebets und des Fastens für...

07.09.2013

Aufruf von Papst Franziskus Katholiken in Bayern beten für Syrien

Dem Aufruf von Papst Franziskus folgend beten die Katholiken in Bayern am Samstag für Frieden in den Krisenherden der Welt. In München kommt Bischofsvikar Rupert Graf zu Stolberg um 17 Uhr im...

05.09.2013

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren