Total Sozial Theoretisch machbar, praktisch unmöglich

18.06.2021

Für Migranten ist der Familiennachzug oft die einzige Hoffnung, ihre Verwandten wiederzusehen. Die Hürden dafür sind aber oft kaum zu überwinden.

Zu Gast bei Korbinian Bauer im Total-Sozial-Talk-Studio: Abrahet Yemane und Willi Dräxler.
Zu Gast bei Korbinian Bauer im Total-Sozial-Talk-Studio: Abrahet Yemane und Willi Dräxler. © SMB/kob

Zuhause ist da, wo die Menschen sind, die man liebt – so sagt man. Für Menschen, die ihrer Heimat verlassen müssen, sind ihre Familien daher meist das Zuhause in der Fremde. Viele müssen ihre Verwandten aber auf ihrem Weg zurücklassen. Der Familiennachzug, also die Möglichkeit für Migranten, deren Familienmitglieder aus dem Ausland nach Deutschland zu holen, stellt für viele daher die einzige Hoffnung dar, mir ihren Lieben wieder vereint zu werden. "Seit fünf Jahren bin ich hier in Deutschland und jetzt will ich meine Tochter aus Äthiopien nach Deutschland abholen“, erzählt Abrahet Yemane aus Eritrea.

Doch obwohl sie es schon seit Jahren versucht, hatte sie noch keinen Erfolg. Hilfe bekommt Sie von der Caritas. “Das ist eine schwierige Prozedur", erklärt der Caritas-Migrationsexperte Willi Dräxler, "denn es gibt in Deutschland Strukturen und Gesetze auf der Verwaltungsebene, die ganz gezielt versuchen, das abzubremsen“. In Total Sozial sprechen wir darüber, wie die Caritas Menschen wie Abrahet Yemane hilft und was sich in Deutschland ändern muss, damit Familien die Chance auf eine gelungene gemeinsame Integration haben.

Total Sozial, immer freitags 16 Uhr, auf DAB+, im Webradio und als Podcast für unterwegs überall wo es Podcasts gibt.


Der Autor
Korbinian Bauer
Radioredakteur
k.bauer@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

Auf dem Boden liegen ein Smartphone, ein Tablet, ein Buch über Franz von Assisi, ein Notizbuch, ein Stift, ein Fitnessarmband, ein Rosenkranz, ein Ring und ein Rosenkranz.
© Kiderle

Bruder Christophorus Goedereis über die Freiheit von den Dingen

Ein Ordensmann entscheidet sich für ein Leben in Armut. Welchen Stellenwert hat Eigentum für ihn? Darf er überhaupt etwas sein Eigen nennen? Muss er alles mit seinen Mitbrüdern teilen? Der Münchner...

14.05.2021

Geschwister werden häufig als "doppelte Verlierer" bezeichnet, da sie neben ihrem persönlichen Verlust auch die Eltern, wie sie sie kannten, verlieren.
© Andrea Lindner

Die Trauer in Farbe tunken

Wenn Kinder sterben, wird vor allem die Trauer der Eltern wahrgenommen. Doch auch die Geschwister brauchen dann besondere Hilfe.

30.04.2021

© Paul Kalvelage

Von der Bühne ins Impfzentrum

Finja Kelpe ist Tänzerin. Das geht zur Zeit aber nicht. Stattdessen ist sie als Impf-Helferin aktiv. Wir haben die Künstlerin gefragt, wie sie mit ihrer neuen Aufgabe zurecht kommt.

19.04.2021

© SMB/Parschan
© SMB/Parschan

Vom Flüchtling zum Integrationshelfer

Die so genannte Flüchtlingswelle von 2015 ist kaum noch ein Thema. Dennoch kommen täglich Menschen bei uns an, die aus ihrer Heimat geflohen sind und Hilfe brauchen. Die bekommen sie bekommen sie...

09.04.2021

© Gabriel König/Social Ride

Fahrräder für Flüchtlinge

"Social Ride" heißt ein Projekt in München, bei dem sich alles ums Fahrrad dreht. Denn in der offenen Fahrradwerkstatt werden Räder wiederhergerichtet und - an Flüchtlinge weitergegeben.

20.10.2020

Schauspielerin Katerina Jcob hält ein Tablett in der Hand und steht vor der Münchner Korbinian-Küche
© Müller-Ranetsberger/ Caritas München

Katerina Jacob unterstützt Caritas-Küche

In der Münchner Innenstadt steht seit kurzem ein knallroter Foodtruck mit warmen Mahlzeiten für Obdachlose. Schauspielerin Katerina Jacob hat bei der Essensausgabe geholfen. Altersarmut ist ihr ein...

14.10.2020

Kloster Maria Eck
© imago images / Shotshop

Eine himmlische Ruhe

Die Sommerferien stehen vor der Tür und damit auch für viele der langersehnte Urlaub. Wie wäre es denn, den einmal in einem Kloster zu verbringen?

27.07.2020

Pfarrer Rainer Schießler vor der Kirche

Ferien beginnen auch in Coronazeiten im Kopf....

.... wenn ich mich frei mache vom Alltag

19.07.2020

Pfarrer Schießler vor seiner Kirche

Das größte Geschenk - mit Downsyndrom

... und das bekommt eine Familie, weil sie das Leben annimmt...

12.07.2020

WidA zuhause

Seit 2018 betreibt die Katholische Jugendfürsorge in München das Projekt "Wohnen in der Au" für junge Erwachsene, die zuvor im Heim gelebt haben.

13.03.2020

Junge Frau beim Einwerfen von Wahlunterlagen in die Wahlurne
© auremar - stock.adobe.com

Politische Beteiligung Katholische Jugend ruft zur Kommunalwahl in Bayern auf

Am Sonntag werden in Bayern Bürgermeister, Stadträte und Bezirksausschüsse gewählt. Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend übt Kritik am Wahlalter. Junge Leute sollen sich beteiligen, wählen...

11.03.2020

Georg Bätzing wird die deutschen Bischöfe als Vorsitzender auf dem Synodalen Weg anführen.
© imago images / ULMER Pressebildagentur

Fortschritt heißt weitermachen

Als DBK-Vorsitzender will Georg Bätzing da weiter machen, wo Kardinal Marx aufgehört hat.

06.03.2020

Studierende an der KU Eichstätt-Ingolstadt
© KU

Erzbistum und Katholische Universität kooperieren Austausch beim Thema Flucht und Migration

Das Erzbistum München und Freising hat einen stetigen Austausch mit dem Zentrum Flucht und Migration an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt beschlossen. Was das genau bedeutet, lesen Sie...

25.01.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren