Brauchtumspflege Trachtler beten und feiern

18.07.2019

Weihbischof Wolfgang Bischof feierte Gottesdienst beim Gaufest des Inngau-Trachtenverbandes, das noch bis zum 21. Juli dauert.

Weihbischof Wolfgang Bischof und Domkapitular Dekan Daniel Reichel mit Vertreter des Gaufestes. © Hötzlsperger

Rosenheim - Ein Bekenntnis zur Heimat, das seinesgleichen sucht, ist das 99. Gaufest des Inngau-Trachtenverbandes in Rosenheim, das die „Kaltentaler“ aus Pang organisiert haben. Achttausend Menschen legten beim Festgottesdienst am 14. Juli ein Zeugnis ab für ihren Glauben und beteten mit Weihbischof Wolfgang Bischof dafür, dass am Nachmittag der Festzug stattfinden kann. Die Gebete wurden erhört und mit einer Dreiviertelstunde Verspätung zogen die Trachtler durch den Rosenheimer Süden, um sich dem bayerischen Lebensgefühl hinzugeben. Festleiter Georg Kaffl, Stellvertreter Martin Grießer und Gauvorstand Georg Schinnagl war die Freude ins Gesicht geschrieben, als plötzlich die Sonne rauskam. Sich auf die Vorhersagen der „Wetter-Apps“ auf dem Smartphone des Weihbischofs zu verlassen, stellte sich als Glücksfall heraus.

I bin der Wolfgang, und do bin i dahoam

Kurz zuvor war es eine Zitterpartie. Bis zur letzten Sekunde hatte es noch geregnet, weshalb der Gottesdienst im Festzelt gefeiert wurde. Weihbischof Bischof, der seine Predigt mit den Worten „I bin der Wolfgang, und do bin i dahoam“ begann, fand trotzdem positive Worte und verwies auf den notwendigen Regen für die Natur. Dass ein Bekenntnis zur bayerischen Heimat nicht mit der Sprache, die man spricht, zusammenhänge, machte der Geistliche daran deutlich, dass jeder hier einen anderen Zungenschlag spreche. Viel mehr wert seien die innere Überzeugung, das Einstehen für die christlichen Werte, für das die Trachtler besonders bekannt seien, und vor allem die Taten. Denn Heimat könne jeder hier finden, sagte der Weihbischof unter anderem mit Blick auf viele „Zugezogene“, die in der Region heimisch geworden sind und in Pang mit Engagement und Einsatz für die Trachtensache wirken.

Trachtenflohmarkt und Dirndldrahn

„Was Bayern für Deutschland ist, ist Pang für Rosenheim“, unterstrich Schirmherrin und Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer (CSU), als sie sich im Schalk am Rednerpult präsentierte. Festleiter Kaffl sprach die Jugend an. Nachhaltig zu handeln, sei das Gebot der Stunde. Auch Gauvorstand Schinnagl stellte den sorgsamen Umgang mit Stadt und Land in den Mittelpunkt. Oswald Gredler, Obmann vom Tiroler Trachtenverband, rief dazu auf, sich in Sachen Transit- und Verkehrsproblemen an einen Tisch zu setzen. Bayern und Österreich verbinde eine Freundschaft, was auch die Teilnahme des Patenvereins Kapfenberg aus der Steiermark verdeutlichte.

Am kommenden Sontag, dem 21. Juli, endet das Gaufest und sein Programm mit einem Trachtenflohmarkt und dem Gaudirndldrahn, einem leichtfüßigen, spritzigen Tanz. Beginn ist um 9.00 Uhr auf dem Festplatz im Rosenheimer Stadtteil Pang. Ab 10.00 Uhr laden die Veranstalter noch zum Rosstag und zur Vorführung historischer Feldarbeiten ein. Mit einfachen werkzeugen wird dabei Getreide geerntet oder Heu eingefahren. Martin Aerzbäck/Red


Das könnte Sie auch interessieren

Der Gottesdienst ist ein prägendes Ritual der katholischen Kirche
© Kiderle

Rituale Im Gottesdienst den Alltag unterbrechen

Der Jesuit Christof Wolf hält ein Ritual dann für gelungen, wenn es nicht in der Form erstarrt ist: Im Gottesdienst gibt es immer gleiche Abläufe, die aber jedes Mal mit Neuem gefüllt werden.

12.08.2019

Gemeinsam beten im Alltag
© Rawpixel.com - stock.adobe.com

Rituale Im Alltag Halt finden

Benediktinerpater und Autor Anselm Grün erklärt, wie hilfreich Rituale im Alltag sein können. Sie seien der Weg, den Glauben in den Alltag hineinzubringen und den Alltag aus dem Glauben heraus zu...

11.08.2019

Der Trachtlernachwuchs steht schon in den Startlöchern und freut sich auf das Inngau-Trachtenfest.
© Aerzbäck/DaSchachten

Gaufest des Inngau-Trachtenverbands Ein Augenschmaus für alle Besucher

Der Inngau-Trachtenverband feiert von Donnerstag, 11., bis Sonntag, 21. Juli, sein 99. Gaufest. Höhepunkt ist der Gottesdienst mit Weihbischof Wolfgang Bischof und Domkapitular Dekan Daniel Reichel.

03.07.2019

© Kiderle

125 Jahre Schlierachtaler Stamm Weihbischof feiert mit Trachtlern in Hausham

Bereits seit 1890 gibt es den Schlierachtaler Stamm in Hausham. Der Verein hat sich den Erhalt der Volkstrachten auf die Fahnen geschrieben. Zum Jubiläum kam nicht nur Weihbischof Bischof, sondern...

10.08.2015

Marx bei Gautrachtenfest Kraftquelle Tradition

Tradition und Heimatverbundenheit zum einen, Weltoffenheit und Geselligkeit zum anderen: diese Werte standen im Mittelpunkt des 125. Gautrachtenfests in Rosenheim. Kardinal Marx betonte indes, welche...

23.07.2015

Trachten, Bräuche, Christentum Geist und Herz sind entscheidend

Die Eröffnung des Trachtenkulturzentrums in Holzhausen, das der Bayerische Trachtenverband Anfang Mai nach zehnjähriger Bauzeit festlich feiern konnte, begann mit einer Ökumenischen Gottesdienstfeier....

08.05.2015

Trachten, Bräuche, Christentum Bräuche bröckeln ohne den Glauben

Unsere bayerische Heimat ist gesegnet mit vielen schönen Bräuchen und Traditionen, die vor allem von den Trachten- und Traditionsvereinen weitergetragen werden. Viele bayerische Bräuche sind...

08.05.2015

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren