SMB-Tagung auf Schloss Hirschberg Trainingscamp für Büchereimitarbeiter

26.07.2018

Der katholische Fachverband Sankt Michaelsbund hat aktuell auf Schloss Hirschberg wieder zu den beliebten Jahreskursen eingeladen. Was den Büchereimitarbeitern dieses Jahr geboten wird, lesen Sie hier.

Michael Sanetra (rechts) vom Sankt Michaelsbund bietet den Teilnehmern stets eine Führung durch Schloss Hirschberg an.
Michael Sanetra (rechts) vom Sankt Michaelsbund bietet den Teilnehmern stets eine Führung durch Schloss Hirschberg an. © SMB/Kreutzkam

Hirschberg – Wenn sich im Juli Fußballspieler in Trainingslagern auf die kommende Bundesligasaison vorbereiten, machen sich gleichzeitig in Schloss Hirschberg bei Beilngries Büchereimitarbeiter fit. Auch in den diesjährigen Jahreskursen lassen sich etwa 300 Frauen und Männer über neue Trends und Bücher auf den neuesten Stand bringen. Während der Pausen scharen sie sich vor allem um „Tonie“. Kaum ein Büchereileiter, der ihn nicht ausprobieren möchte. Der Tonie ist ein robuster Würfel, ungefähr so groß wie eine Tee-Büchse. Darauf können Kinder eine kleine Figur stellen, zum Beispiel die von Benjamin Blümchen. Und mittels einer Platine ist dann eine Geschichte zu hören. Die Figuren sind viel weniger empfindlich als CDs, die in den Büchereien schnell kaputtgehen.

Objekt der Begierde: Der "Tonie"
Objekt der Begierde: Der "Tonie" © SMB/Kreutzkam

Vorfreude auf "Tonie"

In Oberding bei Erding können sich die kleinen Büchereibesucher schon auf einen Tonie freuen. Denn Büchereileiterin Birgit Kukla will das einfach zu bedienende Gerät anschaffen, um bei Buben und Mädchen die Freude am Geschichtenhören zu wecken. Das ist aber nicht die einzige Anregung, die sie aus dem Jahreskurs mitnimmt. Kukla war am Vormittag in einer Arbeitsgruppe, die sich mit Videos für Büchereien befasst hat. Mit einfachen Mittel lassen sich auf Facebook oder auf der Homepage neue Mitarbeiter, Veränderungen in der Bücherei oder besondere Kinderbuchempfehlungen durch kleine Filme vorstellen. „Vielleicht ist das etwas für neue Besuchergruppen“, sagt sie. Diese Idee nimmt Birgit Kukla genauso mit, wie das Thema „Leichte Sprache“. Medien, die mit einfachen Worten Geschichten erzählen oder Wissen vermitteln, wären auch etwas für ältere Leser, schließlich ist die Oberdinger Bücherei im Seniorenzentrum am Ort untergebracht.

Malerische Kulisse: Schloss Hirschberg
Malerische Kulisse: Schloss Hirschberg © SMB/Kreutzkam

"Einfach genial"

Im Rittersaal nebenan blättern Teilnehmer gerade Neuerscheinungen durch, streichen über die Einbände, blättern die Bände sorgfältig durch, achten auf Schriftgrößen und Lesbarkeit. Dass sie die Bücher im Gegensatz zum Internet auch in die Hand nehmen kann, gefällt Gudrun Steiger aus Furth bei Landshut besonders gut. Genauso wie der Austausch mit anderen Büchereileitern: „Man bekommt so viel neue Sachen mit, es ist einfach genial.“ Maria Berwein unterhält sich zum Beispiel gerade über den Vortrag „Bier und Buch“, den sie besucht hat und wie sie ihn für ihre Bücherei in Waging am See umsetzen will: „Wir haben ja einige gute Brauereien in der Gegend.“ Die könnten eine Bierverkostung sponsern, bei der auch über Bücher zum Thema geredet wird. Jetzt freut sie sich aber zuerst einmal auf den Abend in Schloss Hirschberg mit dem Kabarettduo "Wiener Brut". Und sie ist gespannt, was der Publizist Hubert Gaisbauer am nächsten Tag über sein Kinderbuch erzählen wird, das die Schöpfungs-Enzyklika "Laudato Si'" von Papst Franziskus erklärt.

„Man bekommt so viel neue Sachen mit, es ist einfach genial.“
„Man bekommt so viel neue Sachen mit, es ist einfach genial.“ © SMB/Kreutzkam

Erfolgreiche Büchereien

Offenbar gelingt es auch diesen Hirschberg-Kursen wieder ganz gut, „nah bei unserern Büchereien zu sein“, wie es Stefan Eß, der Direktor des Sankt Michaelsbundes, ausdrückt: „Es ist eine Mischung aus Austausch und Neues kennenlernen.“ Unter anderem beschäftigte sich ein amüsanter Vortrag mit „männlichem Revierverhalten in Büchereien“ und wie die Männer dort hinein zu bringen seien. Aber selbst, wenn die Büchereien viele Männer noch erobern müssen, erfolgreich sind sie trotzdem. „Die Statistik spricht da eine eindeutige Sprache“, sagt Stefan Eß. Allein im Erzbistum München und Freising begleitet der Sankt Michaelsbund rund 200 Büchereien, die im vergangenen Jahr über 1,8 Millionen Besuche gezählt haben. Und damit die meist ehrenamtlichen Mitarbeiter ihre Kunden optimal bedienen können, gibt es in Hirschberg jedes Jahr ein Trainingscamp für sie.

Spendenprojekt

Gut funktionierende Büchereien brauchen kompetente Mitarbeiter/innen – von denen sich die allermeisten ehrenamtlich dieser Aufgabe widmen. Der Sankt Michaelsbund berät und begleitet über 1.000 Büchereien in Bayern und deren rund 12.000 Mitarbeiter/innen bei ihrer Arbeit. Wir organisieren Fort- und Weiterbildungen, dazu gehören auch die Büchereifachtagungen auf Schloss Hirschberg, denn wir wollen unsere Büchereien fit für die Zukunft machen – um den Bildungsstandort Bayern und das soziale Leben vor Ort zu stärken. Wenn Sie online spenden möchten können Sie das hier tun. Oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: IBAN: DE73 7509 0300 0002 1495 91 , Stichwort: „Qualifizierung Büchereimitarbeiter/innen“

Der Autor
Alois Bierl
Chefreporter Sankt Michaelsbund
a.bierl@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

Elf Büchereimitarbeiterinnen wurden für über 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit vom Sank Michaelsbund ausgezeichnet und stellten sich gemeinsam mit Bischof Rudolf Voderholzer, der Diözesanbeauftragten Camilla Weber (rechts) und der Leiterin der Diö
© Hilmer

Sankt-Michaelsbund-Tagung "Büchereien sind pastorale Chancen"

Auf seiner Mitgliederversammlung hat der Sankt Michaelsbund ehrenamtliche Büchereimitarbeiter ausgezeichnet und Büchereisiegel in Gold und Silber verliehen.

22.10.2018

Lesen und Verstehen sind wichtige Voraussetzungen dafür, am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können.
© Morakot - stock.adobe.com

Integration Sankt Michaelsbund fördert „Leichte Sprache“

Rund 7,5 Millionen Menschen in Deutschland tun sich schwer, mit dem Lesen, dem Schreiben und dem Verstehen von Texten. „Leichte Sprache“ soll helfen, komplexe Sachverhalte einfach und für alle...

14.09.2018

"Jedes Kind soll Lesen lernen", fordert eine Internet-Petition.
© lordn - stock.adobe.com

Hamburger Erklärung "Jedes Kind muss Lesen lernen"

Die Lesefähigkeit von Kindern in Deutschland muss besser gefördert werden - fordert eine Petition der Kinderbuchautorin Kirsten Boie. Und eigentlich müsse jeder diese unterzeichnen, so Michael Sanetra...

28.08.2018

© Bayernwerk

Kinderbibliothekspreis Büchereien für Leseförderung in Bayern ausgezeichnet

Kinderbibliothekspreis 2018: Welche fünf öffentlichen Büchereien ausgezeichnet wurden, lesen Sie hier.

28.06.2018

© SMB/Kreutzkam

Büchereifachtagung Schloss Hirschberg Legendäres Treffen

Ausgebucht bis auf den letzten Platz waren die Jahreskurse des Sankt Michaelsbundes auf Schloss Hirschberg auch heuer wieder. Warum sind diese Tage so legendär? Eine Recherche...

31.07.2017

Jahreskurse des Sankt Michaelsbunds Hollywood in Hirschberg

Der Sankt Michaelsbund lädt in den kommenden Julitagen wieder Büchereimitarbeiter aus ganz Bayern zu den traditionellen Jahreskursen ein. Auch Hollywood wird auf Schloss Hirschberg stimmlich vertreten...

21.07.2017

© SMB/Schmid

Berufliche Bildung „KiBüAsse“ sollen Büchereien zukunftsfähig machen

Carmen Kappeler-König hat beim Sankt Michaelsbund die Weiterbildung zur Kirchlichen Büchereiassistentin erfolgreich absolviert. Ihre Gemeindebücherei in Aschheim hat davon sofort profitiert. Was die...

03.05.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren