Klangräume im April Trauermetten und strahlendes C-Dur

05.04.2019

In der Karwoche und an den Ostertagen durchläuft die katholische Liturgie alle Gefühlswelten: von verzweifelter Trauer bis zum unfassbaren Jubel. In Sankt Michael ist das zu hören.

Das Antlitz Jesu Christi auf dem Giambologna-Kruzifix in Sankt Michael: Die Kar- und Ostertage in der Münchner Jesuitenkirche werden mit großer Musik begangen. © Sankt Michael/Brandl

Lamentationes, das sind die Klagelieder des Propheten Jeremias. Zahlreiche Komponisten haben sie besonders in der Renaissancezeit vertont. In der Münchner Jesuitenkirche begleiten diese Stücke die sogenannten Trauermetten in der Karwoche. Das Wort "Mette" steht dabei nicht für "Messe, sondern für "Matutin", dem nächtlichen Gebet der Kirche, erkläutert Frank Höndgen in den Klangräumen. Der Chordirektor und künstlerische Leiter an Sankt Michael spannt vor Ostern und in der Osternacht zudem einen einheitlichen Bogen. Es wird vor allem Musik aus der Erbauungszeit der Kirche, also der Renaissance, zu hören sein: nachdenkliche und hoffnungsvolle Klänge. Die meditativen Stücke führen die Gläubigen in das Geheimnis von Tod und Auferstehung ein.

Orchesterfreie Zeit endet

Am Ostersonntag im Hochamt endet dann die orchesterfreie Zeit in Sankt Michael. Auch dann nimmt die Musik wieder Bezug zur Geschichte dieser Kirche: Als Joseph Gabriels Rheinberger seine C-Dur-Messe komponierte, dachte er an den Kirchenraum in der heutigen Münchner Fußgängerzone. Das Werk beginnt im Kyrie noch verhalten und nachdenklich, erklärt Frank Höndgen, "aber dann im Gloria - stahlendes C-Dur". Natürlich erläutert er in den Klangräumen auch die anderen großen Werke der Kirchenmusik, die in Sankt Michael im April zu hören sind. So ist von ihm zu erfahren, dass Franz Schubert im Credo seiner bekannten G-Dur-Messe "eine Art Walking Bass, wie das Jazzer gerne haben" verwendet. Viel Stimmgewalt können die Gottesdienstbesucher in Sankt Michael am Weißen Sonntag erwarten. Dann ist die Messe cum jubilo von Maurice Duruflé zu hören. Eine reine Männersache: denn sie ist für einen Baritonchor geschrieben. Weibliche Stimmen werden in Sankt Michael aber nicht benachteiligt: erst im Januar war eine Messe zu hören, die Joseph Gabriel Rheinberger nur für einen Frauenchor geschrieben hat. Das zeigt die Vielfalt, die das Programm der Michaelsmusik zu bieten hat.

Audio

Zum Nachhören

Klangräume im April

Der Autor
Alois Bierl
Chefreporter Sankt Michaelsbund
a.bierl@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

© SMB

Klangräume im November Nachdenkliches und Unvollendetes in Sankt Michael

Die Jesuitenkirche in der Münchner Fußgängerzone erinnert in ihrem Novemberprogramm unter anderem an die Zerstörung des Gotteshauses im Zweiten Weltkrieg.

31.10.2019

Bei der Langen Nacht der Musik gibt es nicht nur etwas zu hören, sondern man kann auch als Laie aktiv mitsingen.
© Kiderle

Lange Nacht der Musik 400 Konzerte in einer Nacht

Auch dieses Jahr ist das Erzbistum München und Freising wieder bei der "Langen Nacht der Musik" dabei.

25.04.2019

© Thomas Schloemann
© Thomas Schloemann

27. Orgelwoche Bad Endorf Orgelpfeifen, Saxofon und Hackbrett

Seit Seit 1992 bietet die Pfarrei Bad Endorf mit ihrer Orgelwoche ein besonderes Musikprogramm. Auch in diesem Jahr lädt sie wieder zu ungewöhnlichen Konzerten ein.

25.04.2019

Menschen können für Abt Eckert Passwörter sein.
© pfeifferv - adobe.stock.com

Allerheiligenlitanei in der Osternacht Passwort für ein neues Leben

Menschen, die ihn auf seinem Glaubensweg begleitet haben, sind für Abt Johannes Eckert wie Passwörter.

21.04.2019

Pater Karl Kern im Innenhof von St. Michael, im Hintergrund der eingerüstete Chor des mächtigen Kirchenschiffs.
© Ertl/SMB

Citykirche in München Jesuitenkirche Sankt Michael wird renoviert

Das wohl bedeutendste Münchner Gotteshaus wird den nächsten Jahren wird die Außenfassade aufwändig renoviert.

02.04.2019

Giovanni Battista Pergolesi (1710 – 1736)
© imago/Leemage

Passionskonzert in München-St. Joseph Verspielte Klänge und tiefes Leid

Das „Stabat Mater“ von Giovanni Battista Pergolesi war das Hauptwerk des Passionskonzerts in der Münchner St.-Josephs-Kirche. Volontär Thomas Stöppler schildert seine Eindrücke.

27.03.2019

© Musik macht Spaß

Sendung vom 26. März: Musik für jeden - Orff Instrumente

Rasseln, Trommeln und Xylophone - Kinder lieben sie. Aber wie setzt man Orff Instrumente richtig ein? Oder gibt es überhaupt ein "richtig" und "falsch"?

26.03.2019

Christian Heiß wird neuer Chef der Regensburger Domspatzen.
© Christian Klenk

Weltbekannter Knabenchor Regensburger Domspatzen holen neuen Chef aus Eichstätt

Einst war er selbst ein Regensburger Domspatz. Nun wird Christian Heiß ihr neuer Chef. Für ihn ist das ein großes Geschenk.

26.03.2019

Pater Karl Kern SJ mit seinem Predigt-Buch
© Glawogger-Feucht

Predigtsammlung von Pater Kern Glaube kommt vom Hören

Die Predigten von Jesuitenpater Karl Kern zum Lukasevangelium sind jetzt in einem Buch erschienen. Auf die Idee dazu kam aber einer seiner Zuhörer...

03.12.2018

Pater Andreas Batlogg in seinem Zimmer in St. Michael in München
© Ertl/SMB

Glaube in Krankheit Jedes Gebet ein Schrei

Die Diagnose "Darmkrebs" veränderte mit einem Schlag das Leben des Münchner Jesuitenpaters Andreas Batlogg aus St. Michael.

05.06.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren