Rosenheimer Gebirgsschützen feiern Schutzpatron Trommelschlag, Gottesdienst und Ehrensalut

15.01.2019

Bayern, wie es leibt und lebt. Die Gebirgsschützenkompanie Rosenheim lädt am Sonntag zu ihrer traditionellen Sebastiani-Wallfahrt ein.

Mit Fahne, Hut und Karabiner - Gebirgsschützen bei der Sebastianiwallfahrt nach Heilig Blut. © Witte/SMB

Rosenheim – Immer am 20. Januar hallen Salutschüsse über die Wiesen und Felder im Rosenheimer Süden, ist der Schlag der Trommel zu hören und die Gebirgsschützen marschieren im Gleichschritt auf der kleinen Straße von Happing zur Wallfahrtskirche Heilig Blut. Die Rosenheimer Kompanie erinnert dann feierlich an den Patron der Gebirgsschützen, den Heiligen Sebastian, dessen Gedenken an diesem Tag begangen wird. Dabei schließen sich auch Gebirgsschützen aus der Umgebung an, die selbstverständlich in voller Montur mit Karabiner, Lederbundhosen und weißblauen Armbinden antreten und ihre Fahnen mitführen. Insgesamt marschieren etwa 200 Pilger nach Heilig Blut, wo ein altehrwürdiger Sebastiani-Altar steht und ein Gottesdienst gefeiert wird. Nach eigenen Angaben haben die Gebirgsschützen die traditionelle Wallfahrt 1992 wieder ins Leben gerufen. Am kommenden Sonntag laden sie zum 26. Mal dazu ein. Für gewöhnlich begeht die Rosenheimer Kompanie den Sebastianitag am Abend. Da der Gedenktag in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, wird der Gottesdienst bereits um 10.30 Uhr gefeiert.
Römischer Offizier und Märtyrer als Patron
Der Heilige Sebastian war ein frühchristlicher Märtyrer und Offizier, den Bogenschützen in Rom wegen seines Glaubens hinrichten sollten. Trotzdem er von zahlreichen Pfeilen getroffen war, überlebte er. Anschließend stellte er sich nochmals dem Kaiser Diokletian, um sich weiter zum Christentum zu bekennen. Daraufhin ließ ihn der Herrscher zu Tode peitschen. Die bis ins Mittelalter zurückreichenden und zur Landesverteidigung aufgestellten Gebirgsschützenkompanien verehren Sebastian seit jeher als ihren Schutzheiligen. Die heutigen Kompanien verstehen sich vor allem als Bewahrer von oberbayerischen Kulturüberlieferungen und Brauchtumspfleger. Bei offiziellen Besuchen von Staatsoberhäuptern in Bayern stellen sie häufig eine Ehrenformation. Zu den Ehrenmitgliedern der Gebirgsschützen zählen unterandrem der emeritierte Papst Benedikt XVI. und Bayerns früherer Ministerpräsident Horst Seehofer.

Die Wallfahrer zu Ehren des Heiligen Sebastian stellen sich am Sonntag, dem 20. Januar, um 10.00 Uhr in Happing auf. Anschließend marschieren sie gemeinsam nach Heilig Blut.

Der Autor
Alois Bierl
Chefreporter Sankt Michaelsbund
a.bierl@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

© Günter Buthke

Erzbischof Georg Gänswein in Traunstein Den "Bayerischen Olymp" erklommen

In Traunstein hatte man am Wochenende allen Grund zum Feiern, denn es war hoher Besuch aus Rom gekommen: Erzbischof Georg Gänswein bekam die Ehrenmitgliedschaft der Traunsteiner Gebirgsschützen.

22.05.2017

Horst Seehofer hat Benedikt XVI. zum Geburtstag gratuliert.
© SMB

Horst Seehofer gratuliert Papst emeritus Benedikt XVI. schwärmt von Bayern

Der Bayerische Ministerpräsident, Horst Seehofer, hat Benedikt XVI. anlässlich seines 90. Geburtstags besucht. Gemeinsam mit den Gebirgsschützen hat er seine Glückwünsche überbracht. Doch sie waren...

18.04.2017

Besuch aus Bayern für Benedikt XVI. Ein Herz für die Heimat

Große Freude im Vatikan: Anlässlich des 65. Jubiläums seiner Priesterweihe bekam der emeritierte Papst Benedikt XVI. Besuch aus der Heimat. Die Bayerischen Gebirgsschützen hatten unter anderem Bier...

05.07.2016

Paul Panzer bei der Restauration des 40 Kilogramm schweren Christus-Korpus

St. Salvator in Rimsting Gebirgsschütze restauriert Kruzifix

Nicht zum ersten Mal hat es sich der Ehrenoberleutnant der Priener Gebirgsschützen, Paul Panzer, zur Aufgabe gemacht, ein verwittertes Kruzifix wieder zum Strahlen zu bringen. Sein jüngstes Projekt:...

23.03.2016

Patronatstag Bundespräsident Gauck bei Gebirgsschützen

Bundespräsident Joachim Gauck hat am Sonntag den Patronatstag der Bayerischen Gebirgsschützen in Miesbach besucht. Er nahm am Festgottesdienst mit dem Münchner Kardinal Reinhard Marx und an einem...

05.05.2014

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren