Erhalt der biologischen Vielfalt UN-Auszeichnung für Klosterwald Maria Eich

14.05.2019

Vereinte Nationen ehren Projekt "Eremiten im Klosterwald Maria Eich" in Planegg.

Die Wallfahrtskirche Maria Eich in Planegg.
Die Wallfahrtskirche Maria Eich in Planegg. © imago

München – Das Projekt "Eremiten im Klosterwald Maria Eich" in Planegg im Landkreis München wird am Freitag als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Damit werde das Engagement für die Erhaltung der biologischen Vielfalt in dem vorwiegend aus Hainbuchen und Eichen bestehenden Wald rund um die Wallfahrtskirche und dem Augustinerkloster gewürdigt, erklärte das Erzbistum München und Freising am Dienstag. Dort stehen den Angaben zufolge etwa 50 mehr als 350 Jahre alte Eichen. Außerdem seien rund 240 Holzkäferarten nachgewiesen worden, darunter 55, die auf der Roten Liste gefährdeter Arten stünden.

Schutz des Waldes

Mindestens acht von ihnen kämen nur in sehr alten und totholzreichen Wäldern oder Urwäldern vor, heißt es in der Mitteilung weiter. Zum Schutz dieses Waldes hätten der Augustinerorden, der Forstbetrieb der Erzdiözese, die Bayerischen Staatsforsten, die Gemeinde Planegg und der Landkreis München ein gemeinsames Pflege- und Entwicklungskonzept beschlossen. Es sehe neben Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung einen möglichst langen Erhalt absterbender oder bereits toter sogenannter Methusalem-Bäume vor.

Eremit gibt Projekt den Namen

So hätten die Staatsforsten zuletzt im Januar in einem Erweiterungsareal Gehölzentnahmen zur Förderung ausgewählter Eichen und zur Erhöhung des Totholzanteils vorgenommen. Eigentümer des Projektgebiets sind den Angaben zufolge der Freistaat Bayern, die Bayerische Staatskasse, die Kirchenstiftung Maria Eich sowie die Deutsche Augustiner-Ordensprovinz. Wege und Straßen gehörten der Gemeinde. Der Name des Projekts nehme Bezug auf einen im Klosterwald lebenden Eremit, auch Juchtenkäfer genannt, aus der Familie der Blatthornkäfer. (kna)

Die Preisverleihung mit Führung durch den etwa 40 Hektar großen Bestand findet am Freitag, 17. Mai, um 10 Uhr vor der Wallfahrtskirche Maria Eich, Zu Maria-Eich 1, in Planegg statt.

Video


Das könnte Sie auch interessieren

Maria Eich Kirche in Planegg
© imago / Spöttel Picture

Naturschutz UN-Auszeichnung für Klosterwald Maria Eich

Die Vereinten Nationen haben den Klosterwald bei der Wallfahrtskirche Maria Eich in Planegg als Projekt der Initiative "UN-Dekade Biologische Vielfalt" ausgezeichnet.

20.05.2019

Schwester Konrada wurde 110 Jahre alt.
© Bistum Regensburg

Bistum Regensburg Älteste deutsche Ordensfrau mit 110 gestorben

Schwester Konrada verstarb am Dienstag. Fast ihr ganzes Leben verbrachte sie im Kloster St. Maria in Niederviehbach.

16.05.2019

Der Wallfahrtsort Lourdes
© imago

Marienwallfahrtsort Soldaten pilgern nach Lourdes

Tausende Soldaten nehmen an der Wallfahrt zum Ort der Marienerscheinung der heiligen Bernadette Teil. Begleitet werden sie vom Militärbischof Franz-Josef Overbeck.

15.05.2019

Provinzial Pater Alfons Tony (links) überreicht Michael Clemens (Zweiter von rechts) und Philipp Katzenberger (rechts) die Regel des heiligen Augustinus.
© Chwalczyk

Gelübde-Gottesdienst Erstprofess bei Augustinern in Maria Eich

Nach einem Jahr „auf Probe“, haben sich Michael Clemens und Philipp Katzenberger entschieden weiterhin in der Gemeinschaft der Augustiner zu leben. Sie haben ihr erstes Professversprechen abgelegt.

05.09.2018

© Sankt Michaelsbund/sschmid

Preis für Baumschutz in Maria Eich Auszeichnung für Klosterwald-Allianz

Die Eichen rund um das Kloster Maria Eich in Planegg sind alt und für ihre Umgebung sehr wertvoll. Kloster, Waldbesitzer und Behörden wollen sie und die darin und damit lebenden Tiere und Pflanzen...

19.07.2016

Klosterwald Maria Eich erhält Bayrischen Biodiversitätspreis 2016

Die „Allianz zum Schutz des Klosterwaldes Maria Eich“ hat den Bayerischen Biodiversitätspreis 2016 erhalten. Die Auszeichnung geht an Menschen und Institutionen, die sich für den Schutz der...

18.07.2016

Käferfund in Maria Eich Das große Krabbeln

Einen ganz besonderen Fund hat es im Wallfahrtsort Maria Eich in Planegg gegeben. Hier wurde aber kein wertvoller Klosterschatz, sondern ein einmaliger Naturschatz entdeckt: der Eremit und andere sehr...

14.01.2016

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren