Zur Fußball WM 2018 in Russland Unbeschwerte Fußballfreude oder Boykott?

01.06.2018

Pater Alfons Friedrich ist Fußballfan und freut sich auf die Weltmeisterschaft. Doch darf man trotz Putins Politik und Korruption in der Fifa unbeschwert „viewen?“ In der Sendung „Die Bergold und der Pater“ im Münchner Kirchenradio diskutiert er darüber mit Tanja Bergold.

Fußball-WM in Russland: Public viewing oder Boykott?
Fußball-WM in Russland: Public viewing oder Boykott? © AdobeStock/ Lydia Geissler/isuaneye

München – Der 14.6.2018 steht dick markiert im Kalender von Pater Alfons Friedrich, Pfarradministrator im Pfarrverband Haidhausen. Dann beginnt die Fußball Weltmeisterschaft in Russland. Doch so ganz ungetrübt ist die Vorfreude nicht: Unterstützen wir ein System, das zum Beispiel die Pressefreiheit untergräbt, nach dem Motto „Brot und Spiele“ und wollen gar nicht wissen, was in der Gesellschaft geschieht? Sollen deutsche Politiker sich Island als Vorbild nehmen – kein isländischer Politiker reist zur WM. Weder noch, so Pater Friedrich. Politiker müssten auf Missstände hinweisen, dass ginge aber nur, „wenn ich auch dort bin und den Menschen das Gefühl von Solidarität vermittle“. Er selbst würde nach Russland fahren.

Die Fußball-WM ist auch Thema in der Sendung „Die Bergold und der Pater“ im Münchner Kirchenradio. Dort diskutierte Pater Alfons Friedrich mit Moderatorin Tanja Bergold. Außerdem ging t es um äußere und innere Gesundheit und über den geplanten runden Tisch von Markus Söder. Die Sendung vom 4. Juni können Sie als Podcast nachhören.

Als Fan darf man Spaß an der WM haben. Es macht wenig Sinn, allein daheim zu sitzen und im stillen Kämmerchen über Korruption nachdenken. Wichtig sei, so Pater Friedrich, „die andere Wirklichkeit nicht zu vergessen, sondern über Beides zu reden“. Weder das eine noch das andere soll ausgeblendet werden. Er selbst wird die WM in vollen Zügen genießen und freut sich auf spannende Spiele. (tb)


Das könnte Sie auch interessieren

Die deutschen Fans können am Sonntag, 17. Juni, zum ersten Mal bei der WM in Russland mit der deutschen Mannschaft fiebern.
© Robert Kneschke - stock.adobe.com

Fußball-WM in Russland Mit einem Stoßgebet zum Sieg?

Der Ball rollt bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Am Sonntag muss die deutsche Elf erstmals ran. Wir haben den bayerischen Sportpfarrer gefragt, ob man für den Sieg der Mannschaft beten...

14.06.2018

Bundestrainer Joachim Löw mit Papst Franziskus (2016)
© imago

WM in Russland Papst Franziskus und der Fußball

Klar: Papst Franziskus hat seinen Heimatverein. Aber die Neutralität des Amtes gebietet, auch Bälle, Torten und Mitgliedschaften anderer anzunehmen.

14.06.2018

Deutscher Meister: SV-DJK Kolbermoor
© Erik Thomas

Damen Tischtennis Meistertitel geht nach Kolbermoor

Zum ersten Mal Deutscher Meister: Die Tischtennis-Damen der SV-DJK Kolbermoor haben sich am Wochenende den Titel gesichert.

04.06.2018

"Der Kicker ist ein ideales Spielgerät, dass auch sehr viel Kollegialität schafft.“
© SMB/Burkhard

Barmherzige Brüder Gremsdorf Besonderes Arbeitsklima in der Kicker-Werkstatt

Die Barmherzigen Brüder im mittelfränkischen Gremsdorf sind bekannt für ihre Kicker-Werkstatt. Jetzt zur Fußball-WM gibt es natürlich eine Sonderanfertigung.

04.06.2018

Martin Cambensy, Pfarrer im Pfarrverband Moosach-Olympiadorf und Beauftragter der Katholischen Bischöfe in Bayern für Kirche und Sport.
© SMB

Fall Özil und Gündogan Sportpfarrer: Löw hat souverän entschieden

Das Foto mit den Nationalspielern Özil und Gündogan und dem türkischen Präsidenten Erdogan hat für großen Wirbel gesorgt. Der bayerische Sportpfarrer Martin Cambensy begrüßt die Diskussion darüber,...

16.05.2018

© fotolia

Fußball und Geld Ist das noch ein Spiel?

Endlich ist die schwere Zeit vorbei: Die Sommerpause der Fußball-Bundesliga. In der Zwischenzeit gab es viel Aufregung über Rekordsummen für Spieler-Transfers, jetzt leuchten die Bengalos in den...

23.08.2017

Kommentator Alois Bierl ist schon seit der Kindheit Fan von 1860 München.
© wikipedia/Ampfinger

Kirche ist Heimat Der TSV 1860 und der Kirchenaustritt

Gute Erinnerungen sind ein Schatz, auch in der Kirche. Der Kommentar bringt das mit Ereignissen aus den vergangenen Wochen und persönlichen Erinnerungen zusammen.

14.08.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren