14. Februar Valentin von Terni

14.02.2016

Valentin von Terni (Bild: Wikipedia/PD-Art)

Valentin war im dritten Jahrhundert Bischof von Terni. Er soll auf den Straßen nicht nur das Evanglium verkündet, sondern auch bunte Blumensträuße an die Menschen verteilt haben. Deshalb schenken sich bis heute Verliebte am Valentinstag Blumen.

Valentin ist der Patron der Verlobten, kann aber auch gegen Epilepsie angerufen werden. Bereits seit der Mitte des fünften Jahrhunderts ist das Gedächtnis Valentins am 14. Februar bekannt. Reliquien des Märtyrer-Bischofs befinden sich in Worms in der Liebfrauenkirche und in Kiedrich im Rheingau.


Das könnte Sie auch interessieren

Bild der Origami-Rose
© Tiefenbacher/SMB

Geschenksidee Überraschende Rose zum Valentinstag

Ein unscheinbarer Papierwürfel oder eine verzaubernde Rose? Verschenken Sie zum Gedenktag des Heiligen Valentin eine Blume die garantiert nicht verblüht.

11.02.2020

© Fotolia

Valentinstag 2017 Adrenalin und Glückshormone

Als schönste Impfung der Welt bezeichnet der „Verein Kussfreunde“ das Küssen. Das Immunsystem werde angekurbelt, Vielküsser lebten sogar länger. Doch je nachdem, wer wen wie küsst, kann der Kuss...

13.02.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren