Leben mit Tieren Vertrauen und Nähe

20.08.2019

Wie geht es Menschen, deren Alltag auf Tiere ausgerichtet ist? Was geben die Tiere dem Menschen, was der Mensch dem Tier? - dieser Frage haben wir nachgespürt auf der Alm, in der Landwirtschaft von Kloster Scheyern und bei einem Wanderschäfer.

Martina Fischer mit Geißbock Pauli und "Schoki" © SMB/Hafner

Eine Kuhherde an Berghängen und eine Schar weitere Tiere - Sennerin Martina Fischer hat alle Hände voll zu tun. Sie berichtet, warum sie die Sommer auf der Alm tortz der vielen Arbeit so liebt. Im Zusammenleben mit den Tieren hat sie zum Beispiel gelernt: „Wir müssten viel mehr Vertrauen ins Leben haben, das es gut geht, dass es richtig läuft“.
Die Benediktiner im Kloster Scheyern haben erst vor zwei Jahren die Landwirtschaft wieder unter ihre eigene Regie gestellt und bekennen sich damit auch zur Schöpfungsverantwortung.
Seitdem Ziegen, Schafe und Hühner dort leben, hat zum Beispiel der Wettersegen in der Klostergemeinschaft wieder eine viel konkretere Bedeutung bekommen. Auch wenn die Klosterlandwirtschaft von einem externen Betriebsleiter geführt wird: Alle spüren, wie sehr viele Feste und Bräuche im Kirchenjahres an die Natur geknüpft sind.
Das Leben mit Tieren - bringt es Kontinuität und Erdung in unsere kurzlebige Zeit? Erfahrungen von der Alm, aus dem Kloster und von einem Wanderschäfer.

Audio

Reportagen von der Alm und aus der Klosterlandwirtschaft

Die Autorin
Gabriele Hafner
Radio-Redaktion
g.hafner@st-michaelsbund.de

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Tiere

Das könnte Sie auch interessieren

Pfarrer Detlev Kahl segnet bei der Viecherlmesse die vierbeinigen Gottesdienstbesucher.
© Kiderle

Tiersegnung Erntedank und Viecherlmesse

In der Pfarrei St. Thomas Morus wurde am Sonntag Erntedank gefeiert. Mit dabei waren echte Tiere und solche aus Stoff.

07.10.2019

Die Gänse halten die Wiese im Obstgarten kurz.
© SMB/ Stöppler

Nachhaltige Landwirtschaft Auf Gottes Schöpfung aufpassen

Auf dem Boarhof am Tegernsee betreibt Markus Bogner ganz alte Landwirtschaft, die ist aber bei aller Idylle eigentlich hochmodern: Mit nur zwei Hektar Land ernährt er seine Familie und vier...

03.10.2019

Kardinal Marx zeigt am Hof der Familie Hell in Bruckmühl-Ginsham keine Berührungsängste mit Kuh Susi.
© Kiderle

Erntedankfest Kardinal Marx besucht Bauernhof

Auf Einladung der Katholischen Landvolkbewegung ist Kardinal Marx auf den Hof der Familie Hell in Bruckmühl-Ginsham im Landkreis Rosenheim gekommen. Auch den Kuhstall inspizierte der Münchner...

30.09.2019

© SMB/Hafner

Leben als Selbstversorger Nutzen, was die Natur schenkt

Einen Bauernhof haben sie nicht, aber ein altes Bauernhaus mit Garten in der Nähe von Rosenheim, und im Sommer eine ganze Alm samt Jagdgebiet. Viel Natur also, um Tiere zu halten, Gemüse und Obst...

13.06.2019

© SMB/Hafner

Leben als Selbstversorger Wir nutzen, was die Natur uns schenkt

Martina und Franz Fischer können sich mit vielen Lebensmitteln selber versorgen und tun das ganz undogmatisch. Sie berichten, wie sie das in ihrem Alltag unterbringen, ohne sich zu stressen.

04.06.2019

Die Congregatio Jesu Schwestern in Neuburg an der Donau haben neue Mitbewohner: Alpakas.
© Kiderle

Congregatio Jesu in Neuburg an der Donau Alpakas im Kloster

Bisher lebten nur Frauen im Kloster der Congregatio Jesu Schwestern. Doch jetzt grasen dort auch drei Alpaka-Männchen.

31.05.2019

Schäfer Hermann Stadler
© SMB/Fleischmann

Hermann Stadler Wanderschäfer - ein Beruf, der vom Aussterben bedroht ist

Das ganze Jahr über sind die Schafe von Hermann Stadler draußen unterwegs. Aber weil er und die anderen Wanderschäfer über die Größe ihrer Ländereien bezuschusst werden und nicht über die Anzahl ihrer...

15.04.2019

© imago stock&people

Total Sozial Unterstützung für Landwirte

Klimawandel, immer weniger Anerkennung, Familienkonflikte: Die Herausforderungen, vor denen Landwirte heute stehen, sind vielfältig. Damit sie damit nicht alleine sind, gibt es die bäuerliche...

05.11.2018

Zufriedene Schweine auf der Alm
© SMB/Hafner

Leben mit Tieren Sich als Mensch nicht ganz so wichtig nehmen

Von früh bis spät auf den Beinen um sich zu kümmern – für Martina Fischer sind in ihren Almsommern Tiere die wichtigsten Lebensgefährten. Mit ihnen hat sie nicht nur Arbeit, sondern erlebt viele...

30.08.2018

© SMB/Hafner

Tiere im Kloster Eine Basis für den Menschen

Vor zwei Jahren hat sich die Benediktinergemeinschaft von Kloster Scheyern entschlossen, die Landwirtschaft nach langer Verpachtung wieder in eigener Regie zu führen, als ökologischen Betrieb.

29.08.2018

Ob Hahn oder Meerschweinchen: Wer Tiere füttert, macht sich einerseits ziemlich beliebt und hat andererseits die Möglichkeit, ihnen sehr nahezukommen.
© Schmid

Tiere in der Kita Seppi fühlt sich wie zuhause

Monika Posmik besucht mit ihrer kleinen Farm Kinder und Senioren. Wir haben sie und ihre Tiere in den Kindergarten St. Franziska Romana in Garching-Hochbrück begleitet.

28.08.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren