München am Mittag Vom Warmen ins Kalte und vom Kalten ins Warme

15.07.2021

Der Vater der Wasserheilkunde Sebastian Kneipp feiert 200. Geburtstag. Seine Anwendungen sind bis heute hochpopulär.

Pfarrer und Wasserdoktor Sebastian Kneipp wird dieses Jahr 200 Jahre alt.
Pfarrer und Wasserdoktor Sebastian Kneipp wird dieses Jahr 200 Jahre alt. © SMB/kob

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde der katholische Priester Sebastian Kneipp von einem Tuberkulose-Patienten zu einem der bedeutendsten Naturheilkundler der Welt. Besonders seine Wasseranwendungen sind bis heute beliebt: In fast jedem Wellnessbereich gibt es ein Kneipp-Becken. Dass Kneippen allerdings mehr ist als nur Wassertreten, hat unser Reporter Korbinian Bauer in Oberbayerns einzigem offiziellem Kneipp-Kurort Prien am Chiemsee herausgefunden.

Im Chiemgau bringt nicht nur das Wasser die Gemüter in Aufruhr: Gegen den geplanten Verlauf der neuen Bahntrasse "Brenner-Nordzulauf" regt sich Widerstand.

Und in "München am Mittag" sprechen wir außerdem über die aktuellen Kirchenaustrittszahlen

 

 

München am Mittag mit Anna Parschan, von 12 bis 15 Uhr, auf DAB+ und im Webradio.



Das könnte Sie auch interessieren

Statue von Sebastian Kneipp
© SMB/kob

Heilendes Wasser

Der weltberühmte „Wasserdoktor“ Sebastian Kneipp hat dieses Jahr 200. Geburtstag. Sein Vermächtnis besteht nicht nur aus Tretbecken.

20.07.2021

© SMB/br

Jugendliche leiden unter den Folgen des Lockdowns

In der Psychologischen Beratungsstelle der Katholischen Jugendfürsorge häuften sich derzeit die Anfragen. Es gibt mehr schwere Fälle als vor der Pandemie

09.07.2021

Finanzbericht in gedruckter Form
© Kiderle

Vorsichtiges Aufatmen inmitten der Krise

Die finanzielle Situation des Erzbistums München und Freising stellt sich im zweiten Corona-Jahr nicht so dramatisch dar wie ursprünglich befürchtet. Dennoch bleibt die Gesamtsituation im Kontext von...

08.07.2021

Weihbischof Stolberg, Julia Weigl und Tellux-Geschäftsführer Philipp Schall (von links nach rechts)
© SMB/Lemli

Fritz-Gerlich-Preis für Film über New Yorker Untergrund

Bereits zum neunten Mal wurde gestern im Rahmen des Münchner Filmfestes der Fritz-Gerlich-Preis verliehen. Diesmal war sich die Jury schnell einig: Die Trophäe des einzigen katholischen Filmpreises...

08.07.2021

© AdobeStock_Renáta Sedmáková

Träume in der Bibel

Manche Träume muss man deuten, einige schaffen aber auch Klarheit. In biblischen Geschichten wird dies besonders deutlich.

08.07.2021

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren