Weihnachten im Hofbräuhaus Weihbischof feiert mit Wohnungslosen

19.12.2017

Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg wird Heiligabend mit Menschen feiern, die auf der Straße leben oder übergangsweise in Heimen und Pensionen untergebracht sind. 800 Menschen werden zur Weihnachtsfeier des katholischen Männerfürsorgevereins erwartet.

Das Münchner Hofbräuhaus ist weltberühmt.
Das Münchner Hofbräuhaus ist weltberühmt. © imago

München – Der Münchner Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg feiert an Heiligabend mit wohnungslosen Frauen und Männern Weihnachten. Zu der Veranstaltung des Katholischen Männerfürsorgevereins München im Festsaal des Hofbräuhauses in München werden etwa 800 Gäste erwartet, wie das Erzbistum München und Freising am Montag mitteilte. Eingeladen sind Menschen, die auf der Straße leben oder übergangsweise in Heimen und Pensionen. Die Zutrittskarten werden von Organisationen der Wohnungslosenhilfe vergeben. Mehr als 100 ehrenamtliche Helfer unterstützen das Fest, das durch Spenden und Zuschüsse finanziert wird.

Organisiert vom Katholischen Männerfürsorgeverein

Der Katholische Männerfürsorgeverein München ist laut Mitteilung ein vorwiegend in der Erzdiözese München und Freising tätiger karitativer Fachverband. Nach dem Auftrag seines Gründers Adolf Mathes wendet er sich an wohnungslos, arbeitslos, suchtkrank oder straffällig gewordene Menschen. Er beschäftigt rund 500 Mitarbeiter. In 20 stationären, teilstationären und ambulanten Einrichtungen sowie Wohnungen werden insgesamt etwa 1.200 Plätze für Hilfesuchende angeboten.


Das könnte Sie auch interessieren

Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg bei einer früheren Weihnachtsfeier im Hofbräuhaus.
© Kiderle

Weihnachten Kardinal und Weihbischof feiern mit Wohnungslosen

Rund 800 Wohnungslose sind zu Heiligabend ins Hofbräuhaus eingeladen. Begrüßt werden sie dort auch von Kardinal Reinhard Marx und Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg.

22.12.2018

Das Clearinghaus in München-Sendling ist eine Anlaufstelle für Wohnungslose.

Wohnungslosigkeit Neues Clearinghaus der Kirche in München

Verschiedene Umstände können dazu führen, dass Menschen wohnunglos werden. In München-Sendling gibt es für Betroffene bald eine neue Anlauftstelle.

16.02.2018

Der Flur einer Justizvollzugsanstalt.
© fotolia/lettas

Feiertage hinter Gittern Weihnachten in der JVA Erding

Heiligabend und Weihnachten sind die Tage, an denen sich die meisten darauf freuen eine schöne Zeit mit den Liebsten zu verbringen. Doch nicht jeder kann das an Weihnachten. Zum Beispiel Menschen, die...

25.12.2017

Pater Jörg Dantscher wirft die Frage auf: Was würde Jesus bettelnden Jugendlichen sagen?
© Fotolia

Glaube im Alltag Wie würde Jesus auf Obdachlose reagieren?

Pater Jörg Dantscher begegnet fast täglich bettelnden Jugendlichen. Er fragt sich, was Jesus ihnen sagen würde. Seine Vermutungen lesen Sie hier.

26.02.2017

Mittagstisch der Männerkongregation eröffnet Suppe & Begegnung

Der neu eröffnete Mittagstisch in der Bürgersaalkirche hat einen ganz besonderen Lieferanten: Das Münchner Hofbräuhaus. Doch es geht nicht nur darum, den Hunger zu stillen. Heutzutage gibt es viele...

08.05.2015

Katholischer Männerfürsorgeverein Wechsel an der Spitze

Ludwig Mittermeier ist am Donnerstag in sein Amt als Vorstand des Katholischen Männerfürsorgevereins (KMFV) München eingeführt worden. Der 47-Jährige folgt Viktor Münster (65) nach, der nach mehr als...

29.01.2015

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren