Papst an G-20-Gipfel Weiteres Massaker in Syrien verhindern

05.09.2013

Papst Franziskus hat an Wladimir Putin und die Teilnehmer des G-20-Gipfels einen Brief geschrieben. Er appelierte darin "Wege zur Überwindung der Gegensätze zu finden" und sich weiterhin für eine friedliche Lösung einsetzen. Der Brief wurde am Mittwoch geschrieben und heute veröffentlicht.

Papst Franzikus (Bild: imago)

Papst Franziskus hat an die Teilnehmer des G-20-Gipfels in Sankt Petersburg appelliert, ein weiteres Massaker in Syrien zu verhindern. Jeder "nichtige Plan einer militärischen Lösung" müsse beiseitegelegt werden, heißt es in einem Schreiben an den Gastgeber des Gipfels, Russlands Staatspräsidenten Wladimir Putin.

Die Staaten dürften nicht untätig bleiben angesichts des Dramas, das die syrische Bevölkerung schon allzu lange durchlebe, so der Papst: "An Sie alle richte ich den eindringlichen Appell, dass Sie helfen, Wege zur Überwindung der Gegensätze zu finden." Der Brief trägt das Datum vom Mittwoch und wurde am Donnerstag vom Vatikan veröffentlicht.

Es brauche einen entschlossenen neuen Anlauf für eine friedliche Lösung durch Dialog und Verhandlungen, unterstrich Franziskus. Diese müssten die Konfliktparteien mit einträchtiger Unterstützung der internationalen Gemeinschaft führen. Es sei eine "moralische Pflicht aller Regierungen der Welt" gegenüber den Notleidenden des Konflikts, "jede Initiative für humanitärische Hilfe zu unterstützen".

In seinem Schreiben an Putin ruft der Papst die G-20-Staaten zudem dazu auf, sich für eine Weltwirtschaft einzusetzen, die allen ein menschenwürdiges Leben erlaube. Bemühungen zur Überwindung der Wirtschaftskrise müssten allen zugutekommen, nicht nur den Menschen in den reichen Staaten. (kna/kas)


Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Bischofskonferenz Waffenstillstand für Syrien angemahnt

Im Syrien-Konflikt drängen die katholischen deutschen Bischöfe auf eine friedliche Lösung. Sie riefen die internationale Gemeinschaft auf ihrer Tagung in Trier dazu auf, einen tragfähigen...

25.09.2013

Gebetswache mit Papst Franziskus "Krieg ist eine Niederlage für die Menschheit"

Papst Franziskus hat am Samstagabend mit 100.000 Menschen für den Frieden in Syrien gebetet. Dabei hat das Kirchenoberhaupt seine Ablehnung eines Militärschlags bekräftigt. Dem Aufruf des Papstes an...

08.09.2013

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren