Zum zweiten Mal in Polen Weltjugendtag 2016 in Krakau

28.07.2013

Der nächste Weltjugendtag findet 2016 im polnischen Krakau statt. Das gab Papst Franziskus bei der Abschlussmesse des aktuellen 28. Weltjugendtags am Sonntag in Rio de Janeiro bekannt. Es ist das zweite Mal, dass Polen das internationale Treffen ausrichtet. 1991 lud das Erzbistum Tschenstochau dazu ein.

Denkmal von Johannes Paul II. vor dem Kathedralmuseum in Krakau (Bild: imago)

"Liebe junge Freunde, für den nächsten Weltjugendtag, im Jahr 2016, haben wir eine Verabredung in Krakau, in Polen", sagte der Papst unter dem Applaus der Gottesdienstteilnehmer. "Auf die mütterliche Fürsprache von Maria bitten wir um das Licht des Heiligen Geistes auf dem Weg, der uns zu dieser neuen Etappe der frohen Feier des Glaubens und der Liebe Christi bringen wird."

In Krakau war Karol Wojtyla bis zu seiner Wahl zum Papst Johannes Paul II. Erzbischof. Derzeitiger Leiter des Erzbistums ist Kardinal Stanislaw Dziwisz, früherer Privatsekretär von Johannes Paul II. Dziwisz hatte bereits seit längerem Krakau als Veranstaltungsort für einen Weltjugendtag 2015 oder 2016 vorgeschlagen.

Weltjugendtage werden alle zwei oder drei Jahre begangen. Die zentralen Veranstaltungen, an denen bislang stets der Papst teilnahm, bilden inzwischen die größten Kirchentreffen weltweit. In den Jahren zwischen den Welttreffen finden Veranstaltungen in den einzelnen Bistümern statt. (ph/kna)

Hintergrund: Wieder ein Papst in Krakau (pdf)

Downloads


Das könnte Sie auch interessieren

Katholisch und charismatisch

6000 Christen aus ganz Europa sind nach Augsburg zur "Mehr"-Konferenz gekommen. Unter dem Motto "Real love – wahre Liebe" gibt es Gottesdienste und Vorträge. Prominentester Gast ist ein bayerischer...

04.01.2016

Weltjugendtags-Finanzlücke Glaubensparty macht Schulden

Ein Fest wird im Nachhinein oft teuerer als gedacht. So ist es auch beim diesjährigen Weltjugendtag in Rio de Janeiro passiert. 29 Millionen Euro fehlen, um die Kosten zu decken. Es wird nach Lösungen...

29.08.2013

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren