Kampf gegen COVID19 Weltweiter Einsatz

08.06.2020

Die Corona-Pandemie trifft Länder rund um den Globus und oft sind die Folgen sehr viel schlimmer als in Deutschland. Die katholische Kirche hilft, wo sie kann.

Offene, leere Hände
Besonders in der sogenannten dritten Welt ist die Not groß. © panitan - stock.adobe.com

Video

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie

Das könnte Sie auch interessieren

Pater Wolfgang
© privat

Zwischen Kloster und Klinikum Mönch in der Intensivpflege

Früher hat er in einem Krankenhaus gearbeitet. Das ist lange her. Doch in den vergangenen Monaten ist Pater Wolfgang wieder auf Station gegangen.

17.07.2020

Thomas Brei unter Patienten
© missio München/Friedrich Stark

Verkündigung im Arztkittel

Thomas Brei arbeitet als Seelsorger und Mediziner in Tansania. In seinem Krankenhaus rüstet man sich gegen Corona. Zur Zeit glücklicherweise nur als Vorsichtsmaßnahme.

13.06.2020

Pfarrer Christian Hartl
© Kiderle

Solidarität über Landesgrenzen hinweg

In 27 Jahren konnte Renovabis, die Solidaritätsaktion der deutschen Katholiken mit den Menschen im Osten Europas, mehr als 24.000 Projekte voranbringen. Pfarrer Christian Hartl erzählt im Interview...

19.05.2020

Mann in Südafrika mit Maske
© imago images / ZUMA Wire

Corona-Hilfsfonds von missio München aufgestockt

In vielen afrikanischen und asiatischen Ländern bedrohen laut missio München die Quarantäne-Maßnahmen die Existenzen der Ärmsten. Der Corona-Hilfsfonds soll ihnen helfen.

06.05.2020

zwei syrische Kinder vor einer Mauer mit der Aufschrift "No mines".
© Misereor

Corona hat für Misereor weitreichende Folgen

Mitten in ihrer heurigen Fastenaktion trifft das Werk für Entwicklungszusammenarbeit die Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie besonders hart. Trotzdem hofft Geschäftsführer Pirmin Spiegel auf...

19.03.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren