Alternativer Weihnachtsschmuck Wenn die Fledermaus am Christbaum hängt

17.12.2016

Alle Jahre wieder holen wir kurz vor Weihnachten die Kartons mit Christbaumschmuck aus dem Keller. Früher war die Wahl der Christbaumkugeln stark eingeschränkt. Das sieht heute anders und durchaus kurios aus.

München – In einem Hinterhof im Stadtteil Schwanthalerhöhe liegt der Eingang in eine andere Welt. Eine enge Betontreppe führt in die Weihnachtshütte im Keller; einer echten Schatzkammer, wenn es um Weihnachtsschmuck geht. Sabine Gänsheimer und Mario Pachinger haben hier zusammengetragen, was sie in ihren 15 Jahren-Sammelleidenschaft so gefunden haben: Fische, Aliens, Werkzeuge, Autos und vieles mehr. Alles findet am Christbaum Platz.

Aus Christbaumschmuck wird Modeschmuck

Im Vorraum finden sich klassische, fast schon antiquarische Glaskugeln. Vom Anfang des 20. Jahrhunderts, sagt Mario. Am liebsten habe er aber die reflexiven Kugeln mit Quecksilber. So etwas ist aber nicht mehr in Mode. Dagegen sei bildlicher Schmuck angesagt. Unter Installateuren zum Beispiel ein Wasserhahn zum Aufhängen. Der meistverkaufte Schmuck sei aber ein Cadillac mit Christbaum auf dem Dach. Rund 700 solcher ausgefallenen Schmuckstücke haben die beiden im Keller. Ein Großteil davon wird gar nicht auf dem deutschen Markt verkauft, sondern geht nach Amerika.

Die „typisch deutsche“ Gurke im Baum

Dort ist es seit Ende des 19. Jahrhunderts Tradition eine Glaskugel in Form einer grünen Essiggurke im Christbaum zu verstecken. Wer sie als erstes findet, darf mit dem Geschenke-Auspacken beginnen. Verkauft wurde das als typische deutsche Tradition. Auch wenn sich inzwischen herausgestellt hat, die Tradition kommt nicht aus Deutschland, hängt in Amerika weiterhin die Gurke am Baum. Mittlerweile auch bei uns in Deutschland. Die Weihnachtsgurke sei sehr gefragt, meint Mario Pachinger.

Jahrelang sind die beiden mit ihrem Schmuck auf Deutschlands Christkindlmärkten unterwegs, bis sie sich dieses Jahr zum ersten Mal in den Keller begeben haben. Hier haben sie mehr Ausstellungsraum und keinen Wind, der die geblasenen Einhörner und Roboter zum Wackeln bringt. Hier kommen sie zur Geltung, die eigene Weihnachtsmusik läuft im Hintergrund. Und das noch bis Heiligdreikönige. Auch an Weihnachten selbst ist der Keller für alle Interessierten geöffnet. (Ralph Würschinger)

Weihnachtshütte im Keller, Gollierstraße 23 im Hinterhof, täglich, auch sonntags, bis 06. Januar 11-19 Uhr, am 24. Dezember 10-15 Uhr,


Das könnte Sie auch interessieren

Zu Weihnachten hängen die Holzschnitzereien am Christbaum.
© Fürmann

Weihnachtsschmuck Kunsthandwerk aus Berchtesgaden

Der Weihnachtsschmuck aus Holz hängt oft in Form von Engeln, Schlitten oder Sternen am Christbaum. Das Handwek hat eine jahrhundertelange Tradition. Den Ursprung hat es in Berchtesgaden.

20.12.2017

Die gütige Hexe "Befana" brachte in Italien ursprünglich am Dreikönigstag die Geschenke.
© Fotolia

Bräuche So wird Weihnachten in aller Welt gefeiert

Andere Länder, andere Sitten – das gilt auch an Weihnachten. Wir zeigen Ihnen, welche speziellen Traditionen es im Ausland gibt.

23.12.2016

© SMB/KSchmid

Das Christkind im Geo-Informations-System Krippen finden

150 Krippen auf einen Blick: Wo im Münchner Erzbistum Krippen stehen und wann diese zu sehen sind, darüber informiert jetzt eine eigene Website. Unter den Krippen sind einige ganz besondere Exemplare.

19.12.2016

© Fotolia/Kozyrev Anton

Selbstversuch 24 Minuten "staade Zeit"

Im Advent jagt bei vielen Mensch ein Termin den nächsten. Auch mein Kalender ist noch voller als sonst. Wie es mir trotzdem gelungen ist, mich innerlich auf Weihnachten einzustimmen, lesen Sie hier.

17.12.2016

© Karsten Schmid

Sendung vom 29. November: Advent in der Kita

Advent – die Wartezeit auf Weihnachten und das Christkind. Für Kinder eine ganz aufregende Zeit, für Erwachsene meist eher stressig. Damit es trotzdem eine schöne Zeit wird, hilft es nur Ansprüche...

29.11.2016

Wimmers Woche Kein Christbaum, bitte! Wir sind Christen!

Diese Woche geht es um einen Riesen aus dem Oberland, gewisse Coca-Cola-Kasperl und alles, was würdig und recht ist.

12.11.2013

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren