Auslegung des Tagesevangeliums Wenn du erkannt hättest, was dir Frieden bringt

17.11.2016

Das heutige Evangelium ist eine Mahnung zum Frieden. Und der beginnt in unseren Synagogen und Kirchen, meint Pfarrvikar Andreas Krehbiel im Impuls.

Im Evangelium weint Jesus über Jerusalem © SMB

Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas.

In jener Zeit, als Jesus näher kam und die Stadt sah, weinte er über sie und sagte: Wenn doch auch du an diesem Tag erkannt hättest, was dir Frieden bringt. Jetzt aber bleibt es vor deinen Augen verborgen.

Es wird eine Zeit für dich kommen, in der deine Feinde rings um dich einen Wall aufwerfen, dich einschließen und von allen Seiten bedrängen. Sie werden dich und deine Kinder zerschmettern und keinen Stein auf dem andern lassen; denn du hast die Zeit der Gnade nicht erkannt.

Audio

Gottes Liebe siegt

Impuls Andreas Krehbiel Münchner Kirchenradio

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Friede

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren