Praxistipps für Darsteller Wie werde ich ein echter Nikolaus?

05.12.2016

Mit Spannung erwartet: Am 6. Dezember werfen sich wieder tausende Darsteller ins Nikolauskostüm und treten als Bischof von Myra auf. Doch wie werde ich ein richtiger Nikolaus? Ein Handbuch lehrt Wissenswertes über den Freund aller Kinder und liefert praktische Tipps.

In der Nikolausschule lernte der "Nachwuchs" das richtige Auftreten als Bischof. (Bild: Chwalczyk)

Freising/Köln – Er trägt Bart, meistens sogar einen langen weißen. Dazu erkennt man ihn meist schon aus der Ferne an seinem roten Mantel. Einen Bischofsstab hält er in der einen, die Heilige Schrift in der anderen Hand, eine Mitra sitzt auf seinem Kopf – spätestens jetzt dürfte jedes Kind wissen, um wen es sich hier handelt. Und jetzt ist es auch wieder so weit: Am 6. Dezember werfen sich wieder Tausende von Darstellern ins Nikolauskostüm und treten in Gestalt des historischen Bischofs von Myra auf.

Allerdings will dieser Auftritt wohl geplant sein: Welche Accessoires braucht ein echter Nikolaus? Wirkt nur eine tiefe Stimme authentisch? Sollte der Nikolaus nur loben oder auch tadeln? All diese Fragen gilt es im Vorfeld zu klären.

Positives Auftreten ist entscheidend

Ein Anhaltspunkt für alle Nachwuchstalente kann das Nikolaus-Handbuch von Dominik Meiering, Generalvikar des Erzbistums Köln, und Social-Media-Experte Stefan Lesting sein. Darin enthalten: Basiswissen zur Biografie des Bischofs sowie Tipps zum Outfit, Formulierungsvorschläge oder eine Bauanleitung für einen Nikolausstab. Ihr Wissen bringen Meiering und Lesting auch bei der sogenannten Nikolausschule an den Mann, die in diesem Jahr wieder an mehreren Orten in Deutschland gastierte.

Dabei lernten die Interessenten in einem eintägigen Kurs das Leben und die Legenden des Heiligen kennen und erhielten Ideen für die Nikolausfeier. „Viele Menschen laden sich den Nikolaus als Person in die Familie ein, aber das Brauchtum geht immer weiter verloren“, erklärt Stefan Lesting. So sei es an der Zeit gewesen, das zu vermitteln. Unabhängig von jeglicher Maskerade sei „das positive Auftreten“ als Nikolaus entscheidend. Ob man die Stimme verstellt oder nicht, sei relativ egal: Sobald der Nikolaus in seinem Gewand vor den Kindern stehe, verschwinde die Stimme sowieso und die Person wandle sich in den Nikolaus, ist sich Lesting sicher. (gw)

Video


Das könnte Sie auch interessieren

Ein Schoko-Bischof macht Karriere.
© Misereor

Heiliger Nikolaus Ein Schoko-Bischof macht Karriere

Jahrelang sind Schoko-Nikoläuse von Misereor in Weltläden und in Kirchengemeinden verkauft worden. Jetzt stehen sie erstmals auch in Supermärkten – fair gehandelt, in Bio-Qualität. Und die...

06.12.2017

Der Schoko-Nikolaus feiert sein Comeback.
© fotolia/twixx

Comeback des Schoko-Bischofs Der "echte Nikolaus" kehrt ins Süßwarenregal zurück

Es gibt viele, die auf den ersten Blick so aussehen wie er. Doch sie stellen sich immer als schlechte Kopien heraus. Der "echte Schoko-Nikolaus" wird in Riemerling bei München hergestellt. Und das...

05.12.2016

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren