Domberg-Laden in Freising "Wir heben uns von anderen ab"

13.05.2018

Kerzen, Bücher, Weihrauch und vieles mehr rund um Sankt Korbinian gibt es im Sortiment des Domberg-Ladens in Freising.

Andreas Huber vom Ordinariat freut sich über das Angebot des Ladens im Ottozimmer.
Andreas Huber vom Ordinariat freut sich über das Angebot des Ladens im Ottozimmer. © Alexa Glawogger-Feucht

Freising – Gleich gegenüber des Empfangs liegt der neue Laden: Hier, im ehemaligen Ottozimmer des Kardinal-Döpfner-Hauses, hat das Ordinariat ein Geschäft eingerichtet. Interessierte finden dort unter anderem Kreuze, Rosenkränze, Grußkarten, Geschenke und Bücher. „Auf dem Freisinger Domberg gibt es viele unterschiedliche Besucher, die hier fündig werden können. Kinder und Jugendliche, Erwachsene, aber auch Pilger, Touristen und Kunstinteressierte. Für jedes Alter und Interesse gibt es ein entsprechendes Angebot, denn Frömmigkeit kann nicht am Alter festgemacht werden“, erklärt Andreas Huber, Abteilungsleiter im Ordinariat und Initiator des Ladens. „Viele engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter füllen den Laden mit Leben. Das Team trägt das Sortiment, informiert sich laufend und gestaltet den Laden“, betont Huber. Die Buchhandlung Lesetraum des Sankt Michaelsbundes (SMB) steht bei der Auswahl zur Seite, stellt das Sortiment zusammen und bestellt aktuelle Bücher.

Der Domberg-Laden solle auch in der kommenden Bauphase eine wichtige Konstante für das Leben auf dem Freisinger Domberg sein, blickt Huber voraus. Bisher habe es am Empfang des Döpfner-Hauses ein kleines Sortiment an Karten und Andachtsgegenständen gegeben. Vielfach wurde aber der Wunsch geäußert, ein Andenken vom Domberg mitnehmen zu können. Zudem gebe es in Freising kein auf spirituelle Artikel angelegtes Geschäft mehr. „Mit unserem neuen Laden kann jetzt diese Lücke geschlossen werden“, freut sich Huber.

Bekanntes und Bewährtes

Der spirituelle Aspekt und die Förderung des Glaubens nahmen einen zentralen Punkt bei der grundlegenden Konzeptionierung und der konkreten Auswahl ein. „Mit der Auswahl unserer Produkte wollen wir das geistliche und spirituelle Leben von Menschen unterstützen“, erläutert Huber. Auch unterschiedlichen Weisen der Spiritualität werde Rechnung getragen: So gebe es beispielsweise Bekanntes und Bewährtes wie Rosenkränze, Weihrauch oder Gebetsbücher und -würfel. Aber auch Neues wie die vom Sankt Michaelsbund herausgegebene CD von Monika Drasch „Maria – Zither und die Liebe“ (wir berichteten) sind erhältlich. „Mit dem Angebot heben wir uns von anderen ab“, versichert Huber. Weitere Gesichtspunkte des Ladens-Konzepts sind Schöpfungsverantwortung, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit. „Die Arbeitsprozesse sollen so professionell gestaltet werden, dass Menschen hier gerne und erfüllt arbeiten.“

„Ein besonderer Renner sind kleine Geschenke“, erläutert Regina Heinritz, Leiterin der Buchhandlung Lesetraum. Diese würden daher einen großen Platz einnehmen. „Bei der Auswahl sind unser Wunsch und unser Ziel, dass die Freisinger und die Besucher des Dombergs den Laden sehr gut nutzen“, hofft Heinritz. Daher werde das Sortiment immer aktuell gehalten und die Literatur-Auswahl in regelmäßigen Abständen vom Lesetraum angepasst. „Wir sind froh, auf die Kompetenz des Sankt Michaelsbundes zurückgreifen zu können“, versichert Huber.

Grußkarten zu verschiedenen Anlässen

Zum Laden-Konzept gehört auch, dass es neben dem Grundsortiment ein wechselndes Warenangebot gibt, das dem Kirchenjahr und den Jahreszeiten entspricht. So nimmt derzeit die Erstkommunion einen wichtigen Teil ein: Beispielsweise gibt es Erinnerungsalben mit Segenswünschen, Gebeten und Geschichten, kleine Holzkreuze und Kommunionkerzen zum Selbstgestalten. Einen wichtigen Platz nehmen auch Grußkarten zu verschiedenen Anlässen ein – zu freudigen wie Geburt, Taufe und Hochzeit, aber auch bei Trauer- und Sterbefällen soll en Menschen Trost finden.

Ein eigener Bereich ist mit Produkten rund um den heiligen Korbinian ausgestattet. Nur im Domberg-Laden wird der Korbinianswein in einer roten und weißen Version verkauft, ebenso das Korbinians-Bier mit passendem Glas-Krug. Dazu gibt es auch Bären-Schlüsselanhänger und Taschen. Literatur von und über seine Nachfolger auf dem Bischofsstuhl findet sich in unmittelbarer Nähe zum Bistumsgründer. Dazu gehört auch ein eigener Bereich für den emeritierten Papst Benedikt XVI., der von 1977 bis 1982 das Erzbistum München und Freising geleitet hat. „Neben verschiedenen Schriften gibt es auch die Gedenk-Kerze mit dem Leitwort des Papstbesuchs von 2006 ,Wer glaubt ist nie allein“ zu kaufen“, berichtet Huber. Dies sei nur noch hier erhältlich. (Alexa Glawogger-Feucht)

Der Domberg-Laden im Kardinal- Döpfner-Haus ist von Montag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr sowie sonn- und feiertags von 11.30 bis 13 Uhr geöffnet. Weitere Öffnungszeiten nach Aushang.


Das könnte Sie auch interessieren

Heiliger für ein christliches Europa: Gläubige versammeln sich vor dem Schrein des heiligen Korbinian.
© Kiderle/SMB

Korbinianswoche in Freising Ein Vorbild für Europa

Mit der Korbininanswoche wird der Gründer des Bistums Freising gefeiert. Korbinian ist ein europäischer Musterheiliger.

19.11.2018

Direktor des Sankt Michaelsbundes, Stefan Eß, mit Lesetraum-Leiterin Regina Heinritz (3.v.l) und ihrem Team.
© SMB/Fleischmann

Auszeichnung Buchhandlung „Lesetraum“ erhält erneut Gütesiegel

In der Begründung wurden besonders zwei Merkmale hervorgehoben.

17.09.2018

Baukran und Schwerlastkran am Domberg.
© SMB/Fleischmann

Freising Erster Baukran am Domberg erfolgreich aufgestellt

Gleich neben den Gebäuden am Freisinger Domberg steht nun der erste Baukran, der für die Sanierung der Gebäude bis voraussichtlich 2023 im Einsatz sein wird. Seine Dimensionen: 500 Tonnen schwer, 60...

09.08.2018

Der Zauberer animiert alle zum Mitmachen.
© Susanne Hornberger/SMB

15 Jahre Lesetraum Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!

Die Buchhandlung Lesetraum des Sankt Michaelsbundes (SMB) wird 15 Jahre alt. Ein Grund zu Feiern und den Kunden und Literaturfreunden Danke zu sagen.

17.07.2018

Die Buchhandlung Lesetraum.
© Kiderle

Jubiläum 15 Jahre Buchhandlung Lesetraum in München

In der Münchner Innenstadt mit einem Laden Fuß zu fassen, das ist nicht einfach. Der Buchhandlung Lesetraum ist das gelungen.

12.07.2018

© SMB/Bierl

Streit um Freisinger Domberg Der Turm wird weichen

Der Freisinger Stadtrat und das Erzbistum haben den monatelangen Streit um das Diözesanmuseum beendet.

30.01.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren