Bauen im Erzbistum

Seit Anfang Februar wurden rund 400 Bauprojekte nach einem neu entwickelten Priorisierungsverfahren vor Ort besichtigt und neu bewertet. Um eine differenzierte und einheitliche Systematik zu erzielen, arbeiteten verschiedene Fachstellen im Ordinariat und den Regionen zusammen.

© Bichlmayer

Sanierung Pfarrheim Sankt QuirinSakrales und weltliches Zentrum

Es ist in die Jahre gekommen: Das Pfarrheim von St. Quirin in München-Aubing. Im Frühjahr 2018 ist Baubeginn für die Sanierung und Modernisierung. Dahinter steckt eine besondere Idee.

07.07.2017

© SMB/KSchmid

Umbau von Sankt AntonIdeen erwünscht!

Eine viel zu große Kirche, die dringend hergerichtet werden muss – das ist die Ausgangslage für die Sanierung von Sankt Antonius in der Isarvorstadt. Jetzt sind Ideen erwünscht.

30.06.2017

© Benker

Pfarrkindergarten St. Thomas MorusWieder einmal Umzug

In der Münchner Pfarrei St. Thomas Morus hofft man, dass der Pfarrkindergarten zum letzten Mal in ein Provisorium ziehen musste: Der neue Ausweichpavillon wurde jetzt gesegnet. Der nächste Umzug (der...

28.06.2017

© Schlaug

Erzbistum legt Jahresabschluss 2016 vorZwischenerfolg bei den Finanzen

Nahezu alles beim Alten: 3,3 Milliarden stehen in der Bilanz des Erzbistums zu Buche, minimal weniger als 2015. Ein Jahr nach der Umstellung der Rechnungslegung sind die Finanzplaner zufrieden....

27.06.2017

© SBM/Ertl

Bauwesen im Erzbistum neu organisiertNicht auf Sand gebaut

Jede Baumaßnahme im Erzbistum erfordert eine genaue Prüfung und Bewertung. Seit Anfang Februar wurden rund 400 Bauprojekte nach einem neu entwickelten Priorisierungsverfahren vor Ort besichtigt und...

18.06.2017

© imago

Bauwesen im ErzbistumEigenverantwortung der Pfarreien stärken

Anfang Februar wurde das Bauwesen im Erzbistum München und Freising grundlegend neu strukturiert. Im Interview erläutert Generalvikar Prälat Peter Beer die Aufgaben und Ziele.

18.06.2017