Kreuz-Debatte

Ab dem 1. Juni 2018 werden im Eingangsbereich von Dienstgebäuden des Freistaats Kreuze hängen. Das hat das Bayerische Kabinett beschlossen. Der Erlass hat heftige Reaktionen hervorgerufen. 

In den Eingängen von Dienstgebäuden in Bayern hängt demnächst ein Kreuz.
© imago

Katholisches Büro zur Kreuzpflicht in BayernKreuze anbringen mehr als symbolischer Akt

Lorenz Wolf, Leiter des Katholischen Büros Bayern, begrüßt es, wenn christliche geprägte Grundwerte ins öffentliche Bewusstsein gerückt werden. Das Kreuz kann damit Anstoß für eine Debatte sein.

25.04.2018

Das Kreuz ist Symbol für das Christentum.
© SMB

Kreuze in bayerischen DienstgebäudenEine Gesellschaft braucht Symbole

Die Instrumentalisierung religiöser Symbole kann spaltend wirken. Das meint der katholische Theologe Winfried Haunerland.

25.04.2018

Kreuze im Laden im Kloster Scheyern.
© SMB

Beschluss des bayerischen KabinettsKontroverse Reaktionen zum Kreuz in Dienstgebäuden

Ab dem 1. Juni werden im Eingangsbereich von Dienstgebäuden des Freistaats Kreuze hängen.

25.04.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren