Kirche und Missbrauch

2010 wurde erstmals eine größere Zahl von Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche in Deutschland bekannt. Seitdem bemüht sich die Kirche, die Fälle aufzuarbeiten.

Josef Ratzinger em. Benedikt XVI.
© IMAGO / epd

Missbrauchskrise Ex-Ordensfrau rechnet in Buch mit Benedikt XVI. ab

Von vielen wird Josef Ratzinger für seine Theologie gefeiert. Auch für die Aufklärung von Missbrauchsfällen setzte er sich in seiner Amtszeit als Papst ein. Für Doris Reisinger viel zu wenig.

02.03.2021

Bischof Georg Bätzing bei der Abschluss-Pressekonferenz zur erstmals als Online-Konferenz abgehaltenen Frühjahresvollversammlung der katholischen Bischöfe
© Sascha Steinbach/epa pool

Thema Missbrauch bestimmt Bischofstreffen "Im Schatten von Köln liegen erfolgreiche Aufklärungsvorgänge"

Nach "intensiven Gesprächen", so Bischof Bätzing, ist die erstmals als Online-Konferenz abgehaltene Frühjahresvollversammlung der katholischen Bischöfe zu Ende gegangen. Im Mittelpunkt stand erneut...

25.02.2021

Pater Hans Zollner
© Jesuiten

Glaubwürdige PräventionPräventionsexperte sieht kein Tabu bei Bischofs-Rücktritten

Im Podcast Würde.Leben mahnt der Experte P. Hans Zollner zur Übernahme von Verantwortung. Auch Bischöfe müssten Konsequenzen ziehen, wenn sie in der Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch versagen. Das...

24.02.2021

Porträt Beate Gilles
© SASCHA STEINBACH/epa pool

Digitale Frühjahresvollversammlung Erstmals Generalsekretärin für Bischofskonferenz

Zum ersten Mal übernimmt eine Frau die Leitung des Sekretariats der Deutschen Bischofskonferenz. Dies sei ein "sehr bewegender Moment", sagte die gewählte Generalsekretärin Beate Gilles zum Auftakt...

23.02.2021

Hand mit Aufschrift Stop streckt sich dem Betrachter entgegen.
© Irina - stock.adobe.com

Zu Beginn der Bischofskonferenz Opfer von geistlichem Missbrauch dringen auf Aufarbeitung

In einem Offenen Brief wird den Bischöfen vorgehalten, bisher zu wenig gegen geistlichen Missbrauch unternommen zu haben. Entsprechende Leistungen müssten jenen Betroffenen zugute kommen, die...

23.02.2021

Kardinal Reinhard Marx
© Imago-Jürgen Heinrich

Kirche und Missbrauch Kardinal Marx: Werde bei Münchner Gutachten nicht eingreifen

Das Missbrauchsgutachten für das Erzbistum München und Freising wird dieses Jahr veröffentlicht. Kardinal Reinhard Marx will damit anders umgehen als der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki.

08.02.2021

Unterlagen vom Synodalen Weg
© Synodaler Weg/Malzkorn

Bilanz der Online-Konferenz Die Wurzel des Synodalen Weges ist der Missbrauch

Zwei Tage hat sich die Synodalversammlung digital getroffen. Neben dem Vorstellen und dem Austausch über die Arbeitspapiere wurde der Ursprungsgedanke des Reformdialogs in den Blick genommen.

05.02.2021

Hand auf der "Stop" steht
© Irina - stock.adobe.com

Reformprozess Synodaler Weg berät über Missbrauch

Der Start der Onlinekonferenz stand im Schatten der Debatte um die Missbrauchsaufarbeitung im Erzbistum Köln. Kardinal Woelki äußerte sich dazu auch während der Onlineversammlung.

05.02.2021

Hände suchen in offenem Aktenschrank
© stokkete - stock.adobe.com

Missbrauchsgutachten Synodaler Weg fordert Transparenz im Erzbistum Köln

Die Erklärung mit dem Titel "Transparenz und Verantwortung" klagt den Umgang mit der Aufarbeitung früherer Missbrauchsfälle an.

04.02.2021

Kreuz auf Lexikon, wo das Wort Missbrauch aufgeschlagen ist
© imago/Christian Ohde
© imago images/Christian Ohde

Umgang mit Missbrauch Betroffenenbeirat wird Ende April berufen

In den kommenden Wochen will die Erzdiözese München und Freising einen Betroffenenbeirat zum Thema Missbrauch berufen. Aufgabe des Gremiums ist die kritische Begleitung des Umgangs mit sexualisierter...

28.01.2021

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren