Kirche und Missbrauch

2010 wurde erstmals eine größere Zahl von Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche in Deutschland bekannt. Seitdem bemüht sich die Kirche, die Fälle aufzuarbeiten.

Tisch mit Stühlen
© peshkov - stock.adobe.com

Missbrauch im Erzbistum München und Freising Aufarbeitungskommission hat sich zum ersten Mal getroffen

Strukturen identifizieren, die Missbrauch begünstigen. Das ist die Aufgabe der Aufarbeitungskommission. Die acht Mitglieder haben sich nun zum ersten Mal getroffen.

10.05.2021

Der Begriff "Missbrauch"
© Goss Vitalij - stoc.adobe.com

Versäumnisse bei Missbrauchsfall Drei Bistümer reagieren auf Vorwurf der Pflichtverletzung

Die Bischöfe Reinhard Marx, Stephan Ackermann und Georg Bätzing sollen in einem Missbrauchsfall im Bistum Trier Fehler begangen haben. Die Beteiligten wollen sich ihrer Verantwortung stellen.

29.04.2021

Vollständig, geordnet, manipulationssicher: Kirchliche Akten wurden nicht immer so geführt.
© IMAGO/allOver-MEV

Neue Podcast-Folge von Würde.LebenGute Verwaltung unterstützt Missbrauchs-Prävention

Die Manipulation oder Unvollständigkeit von kirchlichen Personalakten erschwert die Aufarbeitung sexuellen Misbrauchs. Reformen sind im Gange. "Wir müssten aber schon weiter sein", so der ehemalige...

26.04.2021

Päpstliche Universität Gregoriana
© wikipedia/Alexandre Jesuita

Päpstliche Universität Gregoriana Zentrum für Kinderschutz wird ausgebaut

Das in München gegründete Kinderschutzzentrum gehört zu den führenden Einrichtungen weltweit, die sich mit Missbrauchsprävention und -aufarbeitung befassen. Nun wird es institutionell aufgewertet.

23.04.2021

Kinder sind immer kostbar und brauchen überall Schutz.
© Imago/Stefan Trappe

Prävention von Missbrauch Kinderschutz für unterschiedliche Kulturen übersetzen

Sexuelle Gewalt existiert auf der ganzen Welt, ebenso wird sie überall verurteilt, aber in ganz unterschiedlicher Weise behandelt.

06.04.2021

Erzbischof Stefan Heße
© Erzbistum Hamburg/Guiliani/von Giese co-o-peration

Nach Rücktrittsgesuch Papst gewährt Hamburger Erzbischof Heße eine Auszeit

Das Kölner Gutachten zu Missbrauch belastet den Hamburger Erzbischof Stefan Heße. Nach dessen Veröffentlichung bot er Papst Franziskus seinen Rücktritt an. Nun kam die erste Antwort aus Rom.

29.03.2021

Mann liest Papiere
© pressmaster - stock.adobe.com

Nach Nichtveröffentlichung Kanzlei verteidigt erstes Missbrauchsgutachten für Köln

Das kürzlich veröffentlichte Gutachten zum Umgang mit Missbrauchsfällen im Erzbistum Köln war nicht das erste, das in Auftrag gegeben wurde. Der Kölner Kardinal Woelki hatte dieses erste Papier wegen...

24.03.2021

Kardinal Rainer Maria Woelki
© IMAGO / epd

Nach Vorstellung des Missbrauchsgutachtens Kardinal Woelki lehnt Rücktritt ab

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki gesteht, Schuld auf sich geladen zu haben. Einen Rücktritt lehnt er aber ab. Stattdessen will er es jetzt besser machen.

23.03.2021

Hände wühlen in Aktenschrank.
© stokkete - stock.adobe.com

Nach Kölner Gutachten zu Missbrauch Rufe nach weiteren Konsequenzen

Nach der Vorstellung eines Gutachtens zur Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs im Erzbistum Köln fordern katholische Verbände mehr Transparenz in der Kirche. Kritik kommt auch von Betroffenen.

18.03.2021

Dunkle Wolken über dem Kölner Dom
© Imago/Future Image

Missbrauch Köln: Gutachten entlastet Woelki und belastet Heße

Nach monatelanger Debatte ist ein neues Gutachten über den Umgang mit Missbrauchsfällen im Erzbistum Köln vorgestellt worden. Es stellt Pflichtverletzungen aktueller und früherer Verantwortungsträger...

18.03.2021

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren