Engel im Alltag

Wer ist für Sie ein Engel? Erzählen Sie ihre persönliche Geschichte. Ihm Rahmen der Aktion "Ein Engel für mich" des Sankt Michaelsbundes werden hier diese Menschen vorgestellt.

© SMB

Aktion des Sankt MichaelsbundesEin Engel für mich!

Zum zweiten Mal suchen wir heuer Helden des Alltags. Mit der Aktion „Ein Engel für mich!“ sollen sie nämlich aus der Anonymität herausgehoben und sichtbar gemacht werden. Stellvertretend wollen wir...

23.09.2017

© fotolia

Ein Engel für michDrei wunderbare Kinder

Engel - das müssen nicht immer Geschöpfe mit Flügeln sein. Für Kerstin Zerfass aus Traunreuth sind ihrer drei Kinder Engel. Jedes auf seine eigene Art.

05.10.2016

© Fotolia

Ein Engel für michWenn der Schutzengel einflüstert

Es war in der Zeit, als ich noch Kirchenzeitungen austrug in München. Eines abends, am Ende einer Tour, stand ich vor dem Haus der letzten Kundschaft und läutete. Dabei fiel mein Blick auch auf das...

05.10.2016

© imago

Ein Engel für michEngel in den Ruinen

Am 22. Dezember 1945, einem kalten Wintertag, kamen wir nach langer Fahrt in einem übervollen Zug in Eger an. Vorher waren wir, meine Mutter (damals 42), meine Schwester (14) und ich (11) dreieinhalb...

04.10.2016

© KNA

Ein Engel für michGeben und nehmen

Mein Engel, meine Freundin Monika, ist schon seit 40 Jahren an meiner Seite und immer war sie für mich da. Mit ihr ist es ein Geben und Nehmen, ich habe vollstes Vertrauen zu ihr, mit ihr kann ich...

04.10.2016

© Fotolia

Ein Engel für michEine wahre Freundin

Mein "Engel" ist die ehemalige Nachbarin meiner im letzten Jahr verstorbenen Mutter. Mit Rat und Tat stand und steht sie mir in schweren Zeiten zur Seite. Sie hat ein offenes Ohr und immer einen...

29.09.2016

© Angelika Blazek

Ein Engel für michEngel der Schwelle

Meine wesentlichste Engelsgeschichte begann mit einem Traum: Ich träumte, hinter meiner Mutter steht ein Engel, aber man sieht ihn nicht. Zu dieser Zeit war meine Mutter schon sehr krank. Ich malte...

29.09.2016

Ein Engel für michEin Dach über dem Kopf

Am 22. Dezember 1945, einem kalten Wintertag, kamen wir nach langer Fahrt in einem übervollen Zug in Eger an. Vorher waren wir, meine Mutter (damals 42), meine Schwester (14) und ich (11 Jahre)...

29.09.2016

Ein Engel für michDie liebe Schwiegermutter

Bevor ich heiratete war mein fester Entschluss, nie mit meinen Schwiegereltern unter einem Dach zu wohnen. Als Dorfhelferin hatte ich viel Einblick in diese Art der "Großfamilie" und ihre leider...

29.09.2016