Synodaler Weg

Wie soll die katholische Kirche in Deutschland künftig aussehen? Der von den deutschen Bischöfen ausgerufene synodale Weg soll eine Erneuerung der Kirche anstoßen.

Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer liefert einen Alternativvorschlag zum synodalen Weg.
© imago

Gegenvorschlag von Voderholzer und WoelkiAlternativentwurf für "synodalen Weg"

Vom Ständigen Rat der 27 Ortsbischöfe wurde der Vorschlag von Bischof Voderholzer und Kardinal Woelki bereits abgelehnt.

16.09.2019

Kardinal Reinhard Marx (links) und der Präsident des ZdK, Thomas Sternberg
© Julia Steinbrecht/kna

Synodaler WegDebatte um Reformen geht weiter

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, wies am Wochenende die Kritik aus dem Vatikan zurück. Er kündigte klärende Gespräche in Rom an.

16.09.2019

Kardinal Reinhard Marx für ein neues Sprechen über Gott.
© imago

Denken & BetenMarx: Wir brauchen ein neues Sprechen über Gott

Kardinal Marx findet deutliche Worte gegen die Instrumentalisierung und wachsende Fundamentalisierung des Glaubens. Er ruft dazu auf diesen Entwicklungen entgegenzuwirken.

16.09.2019

© imago images/Panthermedia

München am MittagKein synodaler Weg ohne Rom

Der Papst und die Kurie in Rom wachen mit Argusaugen über die Vorbereitungen für den syndolen Weg in Deutschland. Schon jetzt steht fest: ohne Rom wird es keine Veränderungen geben.

16.09.2019

Die Kuppel des Petersdoms im Vatikan
© Cristian Gennari/Romano Siciliani/kna

Synodaler WegMahnung aus dem Vatikan zum Reformkurs

Die Verantwortlichen wollen den "synodalen Weg" weitergehen, trotz Kritik aus dem Vatikan.

14.09.2019

Im Bartholomäus-Dom in Frankfurt werden die Plenarsitzungen des synodalen Weges stattfinden.
© imago

ReformprozessFrankfurter Dom soll "synodalen Weg" beherbergen

Im Herzen von Frankfurt soll über Erneuerung und Veränderung in der katholischen Kirche debattiert werden.

06.09.2019

Auch wenn die Meinungen noch gespalten sind soll der synodale Weg ein gemeinsamer werden.
© imago images / Westend61

ReformüberlegungenNächste Schritte auf dem "synodalen Weg"

Wie geht es weiter mit dem Reformprozess der Kirche? Nächste Woche treffen sich dazu Bischöfe und Laienvertreter in Fulda.

06.09.2019

Frauen demonstrieren in Münster für eine Erneuerung der Kirche. (Juli 2019)
© Rüdiger Wölk - imago

Erneuerung der Kirche"Maria 2.0" will sich nicht am "synodalen Weg" beteiligen

Mit dem "synodalen Weg" soll Vertrauen zurückgewonnen und Lehren aus dem Missbrauchsskandal gezogen werden. Die Protestbewegeung "Maria 2.0" wird nicht mitmachen. Sie haben eine Anfrage abgelehnt.

03.09.2019

Mit einer Postkartenaktion wollen die Pastoralreferenten Agnes Huber und Johannes van Kruijsbergen Wünsche und Anliegen zur Zukunft der Kirche an Kardinal Marx senden.
© SMB/Ertl

Postkarten-AktionFür Veränderungen in der Kirche

"#Aufschrei - Seid mutig und laut". Unter diesem Motto kämpft eine Gruppe junger Pastoralreferenten für kirchliche Veränderungen.

29.08.2019

Papst Franziskus mit Erzbischof Georg Gänswein (Archivbild)
© imago

Post vom PapstFranziskus zu synodalem Weg

Die katholische Kirche in Deutschland will durch einen sogenannten synodalen Weg Veränderungen und Reformen erreichen. Nun hat das Kirchenoberhaupt in einem Brief dazu Stellung genommen.

29.06.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren