Tod und Sterben

Tod und Sterben sind Teil des Lebens, auch wenn das gerne verdrängt wird. Gerade zu Allerheiligen sind diese Themen präsent.

Herbstwald
© Jürgen Fälchle - stock.adobe.com

Abschied am Krankenbett Sterbende begleiten ist tröstlich

Es ist ein Geschenk, Menschen in ihren letzten Stunden die Hand halten zu dürfen. MK-Chefredakteurin Susanne Hornberger hat zwei Menschen beim Sterben begleitet – Momente, die sie im Glauben bestärkt...

12.11.2020

Thomas Schmid und sein Sohn Alexander
© Meier

Bestattung und Trauerbegleitung Trauernde bei der Hand nehmen

Als Bestatter ist Thomas Schmid nicht nur für würdige Begräbnisse verantwortlich. Er sieht er seine Aufgabe auch darin, Trauernde zu begleiten und zu trösten. Eine große Rolle spielt dabei seine...

10.11.2020

Susanna Zsoter
© privat

Unheilbar krank „Ich will nicht auf den Tod warten“

Susanna Zsoter war 28 Jahre alt als sie erfuhr, dass sie unheilbar an Darmkrebs erkrankt ist. Das war vor fünf Jahren. Trotz der Diagnose, kämpft sie. Nicht nur für sich.

09.11.2020

Nackte Füße im Leichenschauhaus
© tiero - stock.adobe.com

Wissen über den Tod Sterben lässt sich nicht lernen

Zu fast jedem Thema gibt es Wissensbücher. So können Interessierte etwas bis ins letzte Detail erfassen. Anders sieht es bei den Themen Tod und Sterben aus. Da stoßen auch Experten an die Grenzen.

06.11.2020

Kreuze auf einem herbstlichen Friedhof
© imago

Totengedenken Allerheiligen und Allerseelen

Allerheiligen, Allerseelen - oder gar Halloween? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zu den Festen, die die katholische Kirche an den ersten beiden Novembertagen feiert.

31.10.2020

Tröstende Hände
© Peter Maszlen - stock.adobe.com

Glaube und Kirche tun gutWas hilft im Trauerfall?

Vielleicht waren Sie am Wochenende am Friedhof. Es war Volkstrauertag – einer der vielen Totengedenktagen im November. Oder sie haben einen Menschen verloren und waren auf einer Beerdigung. Gut, wenn...

18.11.2019

Wie sieht es im Jenseits aus? Die Vorstellungen haben sich verändert.
© kazy - stock.adobe.com

Tod und SterbenSo haben sich Jenseitsvorstellungen verändert

Heutige Jenseitsvorstellungen unterscheiden sich von denen aus früheren Zeiten. Der Direktor des Diözesanmuseums Freising,Christoph Kürzeder, spricht über den Wandel.

18.11.2019

Mehr als ein Loch im Boden ist das Grab nicht.
© Kuklik

EinsamkeitDen letzten Weg allein gehen

In München werden immer mehr Menschen bestattet, die keine Angehörigen mehr haben. Gemeindereferentin Claudia Kast begleitet einige dieser Menschen und sucht nach den Spuren eines Lebens.

01.11.2019

Andreas Scheuch und seine Mitarbeiterin Gabriele Unruh enthüllen verborgene Heilige.
© Kiderle

KatakombenheiligeSkelette hinterm Altarbild

Die Klosterkirche Altomünster zeigt im November seine sieben Heiligen Leiber. Das restliche Jahr über sind sie hinter Altarbildern versteckt.

31.10.2019

Große Paraden dürfen am "Tag der Toten" nicht fehlen.
© memotlacuilo - stock.adobe.com

Día de los Muertos Totengedenken auf mexikanisch

In Deutschland verläuft das Erinnern an die Verstorbenen zu Allerheiligen und Allerseelen eher still. In Mexiko wird der "Tag der Toten" gefeiert.

31.10.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren